Damals auf der Zeche: Zollverein für Senioren

Anzeige
Die Maschinen der Zeche Zollverein werden erklärt. (Foto: Willemsen/ Stiftung Zollverein)
Der Arbeitsalltag eines Bergmanns steckte voller Herausforderungen, Gefahren und Besonderheiten. Einer dieser ehemaligen „Zollvereiner“ ist heute noch auf der Zeche und führt durch seinen Arbeitsplatz, den heutigen Denkmalpfad Zollverein.

Führung für Senioren angelegt

Fachkundig und allgemein verständlich erklärt der Gästeführer die Maschinen, aber auch wie der Arbeitsalltag der Bergleute aussah. Nach der Führung können die Teilnehmer bei einer gemeinsamen Tasse Kaffee weitere Geschichten hören und selber erzählen, wie sie die Zeit erlebten, als die Zeche noch in Betrieb war.
Die Führung ist für ältere Teilnehmer besonders geeignet und so ausgerichtet, dass jeder gut mitlaufen kann. „Damals auf der Zeche -Nachmittagsführung für Senioren mit Geschichten aus der Zechenzeit“ beginnt am Mittwoch, 5. Juni um 14 Uhr.

Treffpunkt ist das Besucherzentrum Ruhr, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro, worin Kaffee und Kuchen enthalten sind.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter: Telefon: 246810 oder denkmalpfad@zollverein.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.