Der grüne Daumen chillt nicht gern: Ehepaar Wilms zeigt seine blühende Oase

Anzeige
1
Ursua und Günther Wilms in ihrem Kleingarten Foto: Marjana Križnik
Eine blühende Oase haben sich Ursula und Günther Wilms in ihrem Kleingarten auf dem Areal des Vereins „Frillendorf am Hang“ geschaffen. Auch sie bewerben sich im Rahmen der Garten-Meisterschaft 2016, zu der Nord Anzeiger in Zusammenarbeit mit dem „Garten- und Baumarkt" Hellweg aufgerufen hatte.

Heino tarnt sich zwischen den Seerosen. Er muss wohl erst „die Lage checken“. Max hingegen gleitet neugierig heran. Der stattliche Koi mit weiss-orangem Schuppenkleid ist „unser Größter“, wie Ursula und Günther Wilms mit stolzem Blick auf ihren idyllischen Teich bemerken. Neben acht Koikarpfen sind es noch gut 30 kleinere, leuchtend bunte Fische, die faszinierende Farbtupfer in die monetsche Szenerie zaubern. Eine kleine, gebogene Brücke führt über die acht Quadratmeter große, rechteckige Wasserfläche. Auf ihr lädt eine kleine, herrlich gemütliche Holzbank zum Verweilen ein. Hier ist die „Ruhezone“, wie ein Schild verrät. Sanft plätscherndes Wasser macht die Natur-Idylle perfekt. Die glitzernden Schuppen-Tiere sind zutraulich, schwimmen Ursula und Günther Wilms gar „hinterher“, soweit ihr nasses Heim dies zulässt. „Die Kois erkennen uns Beide am Gang,“ erzählt Ursula Wilms schmunzelnd. „Hier sitze ich oft und beobachte unsere Fische“, verrät sie lächelnd. Daran kann sie sich nicht satt sehen, so die 63-Jährige. Satt sehen kann man sich aber auch als Besucher nicht von der blühenden Oase, die sich das Ehepaar Wilms hier im Laufe von 15 Jahren geschaffen hat.

Hanglage mit schönem Rundblick


Auf 330 Quadratmetern, in Hanglage mit schönem Rundblick auf das umgebende Grün, pflegen die Beiden ihr gemeinsames Hobby, das Gärtnern.
Abgesehen vom Koi-Teich, der von hübschen Gräsern und jeder Menge Grün flankiert ist, wachsen hier viele Stauden und Kübelpflanzen. „Die Stauden kommen jedes Jahr und die Pflanzen in den Kübeln machen wir jährlich neu - aber das möchten wir auch,“ betont Ursula Wilms und ergänzt: „Wenn mal Besuch Topfpflanzen mitbringt, bekommen diese hier auch immer ihr Plätzchen.“ Das Farbenspiel der Pflanzen wechselt im Laufe des Sommers. Die Wilms’ lieben eine bunte Vielfalt. Derzeit leuchten hier orangefarbene Kallas, leuchtendgelbe Dahlien, fliederfarbene Hortensien, Sonnenhut, Cannas mit tollen, roten Blüten, Flammenblumen, Fuchsien, die Yucca, die hübsche weiße Blüten hervorbringt, die Goldrute und Rosen in verschiedenen Farben.

Im vorderen Bereich der Parzelle laden - gleichsam wie Logen-Plätze - eine kleine Liegewiese und eine gemütliche Sitzecke zum Verweilen ein. Lange hält es das Paar jedoch im Liegestuhl nicht aus, denn der grüne Daumen gibt selten lange Ruhe. Immer gibt es etwas zu tun. Das Rentner-Ehepaar verbringt fast seine gesamte Freizeit in seinem Kleingarten, hat sich hier einen kompletten, zweiten Hausstand mit Küche, gemütlicher Couch-Landschaft und Aussenterasse eingerichtet. Bei den Wilms herrscht Arbeitsteilung: Während Günther Wilms für Hecke, Rasen und Teich zuständig ist, sind die „Feinheiten“ und die Pflanzen die Domäne seiner Gattin. „Ich bin mit Garten groß geworden“ benennt die gebürtige Leipzigerin den Grund für ihre Liebe zum Gärtnern. Aber auch als sie noch berufstätig gewesen sei, „war der Garten für mich Ausgleich“, erzählt die gelernte MTRA. „Garten bedeutet für mich Hobby, Erholung und Friede, man weiß immer, wo man hingehen kann“, sagt der 73-jährige Günther Wilms und fährt fort: „Wir haben hier eine sehr schöne Gemeinschaft, der Eine hilft dem Anderem, wir grillen auch gemeinsam.“ Auch dass am Gartenzaun von des Nachbarn Pflaumenbaum genascht werden darf, mag womöglich Ausdruck dieser tollen Gemeinschaft sein.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
2.043
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 21.08.2016 | 16:03  
5.864
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 22.08.2016 | 13:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.