Essener Feuerwehrleute aus Hochwassergebieten zurück

Anzeige
Die Füße im Wasser - ein Dauerzustand beim Einsatz in den Überschwemmungsgebieten. (Foto: Feuerwehr Essen)
Die in der Nacht von Samstag auf Sonntag vergangener Woche nach Magdeburg ausgerückten Feuerwehr-Einheiten des Regierungsbezirkes Düsseldorf sind alle wieder zurück.
Um 23.50 Uhr am 11. Juni verzeichnet das Protokoll das Eintreffen der letzten Fahrzeuge an ihren Standorten. Damit endet einer der größten Hilfseinsätze der Feuerwehreinheiten aus dem Regierungsbezirk. Die vollständige "Abteilung Bezirk Düsseldorf" mit insgesamt 647 Einsatzkräften und 146 Fahrzeugen war in Magdeburg erfolgreich zum Schutz eines Umspannwerkes eingesetzt worden.

Viele Freiwillige waren dabei

Die Verantwortlicheh sprechen besonderen Dank den vielen freiwilligen Feuerwehrleuten aus, deren Anteil am Personal bei etwa 80 Prozent lag. Sie haben wieder einmal gezeigt haben, wie wichtig das Ehrenamt in der Gesellschaft ist. In Großlagen wie diesen und bei denalltäglichen kleinen Katastrophen sind die bundesweit mehr als eine Million Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr unverzichtbarer Bestandteil der Gefahrenabwehr. (MF)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.