Jugendliche setzen Zeichen gegen Hass

Anzeige
Aufgerufen und unterstützt durch den "Arbeitskreis Jugend" setzten die beiden Jugendhäuser NORD und NEUHOF aus Katernberg anlässlich des Weltflüchtlingstags ein Zeichen gegen Hasstiraden und schlechte Stimmung in der Gesellschaft: Sie luden zu einem gemeinsamen Grillfest mit und für Menschen mit Fluchterfahrung ein.

Die Jugendlichen gestalteten hierfür eigens Transparente mit der Botschaft: "Freundschaft kennt keine Grenzen!" Hierbei nutzten die Akteure die Gelegenheit, mit geflüchteten sowie Essener Jugendlichen die Themen "Flucht" und "Migration" aufzuarbeiten und anzuregen, eine Haltung hierzu zu entwickeln.
Bei dieser Gelegenheit konnten die Kinder und Jugendlichen das Projekt „Wing Tsun – Selbstverteidigung für Geflüchtete und Freunde“ kennenlernen.

Das offene, kostenfreie Kursangebot findet donnerstags von 17 bis 19 Uhr im Jugendhaus NORD statt. Infos hierzu bei Sonja Rousseau (Sozialpädagogin) Jugendhaus NORD, Josef-Hoeren-Straße 274 oder unter Telefon 0201/353522.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.