Und Action! Ladeneröffnung bildet ersten Baustein der Neuen Mitte Karnap

Anzeige
Kaufbereit: Zahlreiche Karnaper Anwohner strömten schon am Eröffnungstag zur Erkundung der neuen Action-Filiale. Fotos: Müller

Für ihre Vorweihnachtseinkäufe müssen die Karnaper nicht länger in andere Stadtteile ausweichen: Am Donnerstag, 20. November, öffnete eine Zweigstelle des niederländischen Discounters „Action“ auf dem Gelände der Neuen Mitte. Alles außer Nahrungsmitteln können die Karnaper Anwohner hier in Zukunft erstehen, zur Eröffnung freute sich das Geschäft über volle Gänge.

„Wir sind heilfroh, dass es noch vor Weihnachten geklappt hat“, kommentiert Michael Schwamborn, Ratsherr der EBB, die Neueröffnung des niederländischen Discounters „Action“ als ersten Baustein der Neuen Mitte Karnap. Die Neugier trieb bereits am Donnerstagmorgen hunderte Kunden in den Laden, so dass die fünf Kassen des Geschäfts durchgehend besetzt waren. Auf 799 Quadratmetern können Kunden hier über 5.000 Artikel erstehen, pro Woche kommen 150 neue dazu, während andere weichen.

Auf Parkplatzsuche

Im Sortiment hat Action praktisch alles außer Nahrungsmitteln: von Deko- und Einrichtungsgegenständen über Spielwaren bis hin zu Hygieneartikeln. Individuelle Bestellungen über den Laden sind ebenfalls möglich.
Betrachtet man den regen Andrang zur Eröffnung, könnte die bisherige Parksituation noch Probleme bereiten. Die recht kleine Fläche vor Rewe und Action war schon mit den Kunden der niederländischen Kette überbeansprucht, sobald beide Läden geöffnet sind wird es hier eng werden. Als Ausweichmöglichkeiten ist eine Verkleinerung des Marktes auf der gegenüberliegenden Straßenseite angedacht, zudem wird das Geschäfts noch durch Fahrradständer ergänzt.
Die Entwicklung der Neuen Mitte soll jetzt in großen Schritten voran gehen. Bereits in zwei Wochen, am 4. Dezember, wird um 7 Uhr direkt neben dem niederländischen Discounter ein REWE-Markt eröffnet, eine offizielle Einweihung findet passend zum Nikolaustag am 6. Dezember statt. „Die Eröffnungen von Action und REWE sind entscheidend für die Zukunftsentwicklung in Karnap“, erläutert EBB-Ratsherr Schwamborn.

Rewe, Sparkasse und Markt runden Mitte ab

Auch weitere Projekte sind in Planung, damit die Neue Mitte bald zum belebten Zentrum des nördlichsten Essener Stadtteils werden kann. Zusätzlich zum Café sollen ab dem kommenden Frühjahr samstags und mittwochs wieder mehr Standbesitzer auf dem Markt sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.