Michael Schwamborn

Beiträge zum Thema Michael Schwamborn

Politik
Die Jubilare freuten sich über die Ehrungen.

SPD Urgestein wollte zur Ehrung aus Down Under anreisen
Urkunde geht nach Australien

Auf der diesjährigen Jubilarehrung konnten die SPD Essen aus Pandemiegründen leider nicht alle Urkunden übergeben. Schade vor allem für Dieter Wischmann. Der wollte aus Australien anreisen und das 60-jährige SPD-Jubiläum gerne in Deutschland verbringen, seine Urkunde persönlich entgegennehmen – doch er durfte nicht ausreisen. Karnaper Urgestein lebt in Down Under Dieter Wischmann ist ein echter Karnaper und ein gestandenes sozialdemokratisches Urgestein. Die Verbundenheit zu seinem Geburtsort...

  • Essen-Borbeck
  • 23.12.20
Politik
v.l.n.r. 
Tanja Duda (Huckepackkandidatin für die Bezirksvertretung V Platz 4),
Klaus Gutke (Kandidat für die Bezirksvertretung V Platz 4, Huckepackkandidat für die Bezirksvertretung V Platz 3),
Ralf Böing (Spitzenkandidat für die Bezirksvertretung  V Platz 1),
Stephan Duda (Ratskandidat für den Rat der Stadt Essen)
Alfons Wiegert (Kandidat für die Bezirksvertretung Platz 2),
Denis Gollan (Huckepackkandidat für die Bezirksvertretung V  Platz 1),
Andreas Opper (Kandidat für die Bezirksvertretung V Platz 3, Huckepackkandidat für die Bezirksvertretung Platz 2).

Die Karnaper SPD wählt Stephan Duda als Kandidat für den Stadtrat. Michael Schwamborn unterliegt nach Kampfabstimmung.

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Karnap wählten Ihre Kandidaten für 2020. Am Sonntag (03.02.2019) wählten die Genossinnen und Genossen in Karnap Ihren Ratskandidaten- und Bezirksvertreter für die Kommunalwahl im Jahr 2020. Bei der Wahl des Ratskandidaten wählte eine große Mehrheit den Ortsvereinsvorsitzenden Stephan Duda. In einer Kampfabstimmung um den Spitzenplatz der Bezirksvertretung V setzte sich Ralf Böing mit einer großen Mehrheit gegen den Kandidaten Peter Schmeka durch. Unsere...

  • Essen-Nord
  • 03.02.19
Politik
Lernen begeistert die Sprache ihrer neuen Heimat, eifrig und kontinuierlich: die KInder des Zeltdorfes am Beisekampsfurth.
2 Bilder

Ein Paradebeispiel der Integration

Runder Tisch Karnap bietet Sprachunterricht für alle im Gemeindezentrum Integration ist mehr als nur eine leere Worthülse oder utopisches Wunschdenken. Wie die Integration der Menschen, die neu in die Bundesrepublik gekommen sind, funktioniert, zeigt beispielhaft das Projekt des Runden Tisches Karnap, der zur Einbindung der Lernwilligen in unsere Gesellschaft die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen hat. "Damit sich all die Menschen aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern und...

  • Essen-Nord
  • 14.04.16
Politik
Stress am Stinnes-Stadion: Am Mittwoch gingen Flüchtlinge wegen des schleppenden Asylverfahrens auf die Barrikaden. Archivfoto: Gohl

Protest am Zeltdorf: Karnaper Flüchtlinge demonstrieren vor Stinnes-Stadion

Erst vor wenigen Tagen war das Zeltdorf im Karnaper Mathias-Stinnes-Stadion in den Schlagzeilen, weil einer der Bewohner drohte, sich aus Protest über sein Schicksal selbst anzuzünden, am Mittwoch kam es nun zu einer Demo vor der Einrichtung. Protestiert wurde gegen das schleppende Asylverfahren und die fehlende Beschulung der Kinder. Die Stadt Essen kennt die Problematik: Mehr als die Hälfte aller Anträge sind bisher noch nicht einmal in Bearbeitung. Alles dann eigentlich doch weniger schlimm,...

  • Essen-Nord
  • 08.01.16
  • 1
Politik
Mit breitem Bühnenprogramm begrüßte der Runde Tisch Karnap die Flüchtlinge im Mathias-Stinnes-Stadion im Stadtteil. Foto: Schwamborn

Karnap kann das! Fest mit Flüchtlingen statt Streit ums Stinnes-Stadion

Im kleinen Karnap schlug die Nachricht ein wie eine Bombe: Wurden in den anderen Zeltdörfern nur 400 Flüchtlinge untergebracht, sollten im Mathias-Stinnes-Stadion satte 700 Plätze geschaffen werden – und das bei nur rund 7.850 Einwohner. Das Team des Runden Tisches Karnap weiß von den Ängsten der Bürger und machte mit einem Willkommensfest den ersten großen Schritt, die Neuankömmlinge in den Stadtteil zu integrieren. Offiziell in der Liste von Zeltdörfern und Flüchtlingsunterkünften empfangen...

  • Essen-Nord
  • 23.12.15
  • 1
Politik
So oder so ähnlich: Wie auch am Altenbergshof werden im Karnaper Mathias-Stinnes-Stadion Zeltbauten für Flüchtlinge errichtet. Foto: Stadt Essen

Zu viel ist zu viel: Karnaper schockiert über Anzahl der Flüchtlinge fürs Mathias-Stinnes-Stadion

Der Strom der Flüchtlinge, die noch in diesem Jahr nach Deutschland kommen, reißt nicht ab. Schier überfordert von der Situation ist die Stadt Essen, ein Zeltdorf nach dem anderen wird in den nördlichen Stadtteilen aus dem Boden gestampft. Jetzt gibt die Stadt die Info-Termine für die Einrichtungen Bonifacius- und Erbslöhstraße sowie für den Standort Mathias-Stinnes-Stadion in Karnap bekannt. „Die Leute haben große Angst“, berichtet Stephan Duda, Vorsitzender der SPD-Karnap. Über Infostände hat...

  • Essen-Nord
  • 15.09.15
  • 3
  • 1
Politik
Blau, blau, blau ist der Stadthafen: Die Lkw-Vorrangrouten decken das gesamte Gebiet ab, ausgelassen ist eigentlich bloß die direkte Verbindung zwischen Bottroper und Hafenstraße. Illu: maps4use
2 Bilder

In die Irre geführt? Lkw-Navigation der metropoleruhr sorgt für Stress am Stadthafen

Auf Stunden der Ruhe hoffen Anwohner im Stadthafengebiet vergeblich, tagtäglich scheppern Lkws über nahezu alle der dortigen Straßen. Befeuert wird diese Problematik noch durch ein Lkw-Navigationssystem der metropoleruhr. Ursprünglich als Lärm- und Umweltentlastung für die Anwohner gedacht, weist das Pilotprojekt die Brummis weiterhin durch die Wohngegenden. „Fehlerhafte Routen, die in ein Wohngebiet führen oder Brummis durch die historische Altstadt lotsen, gehören der Vergangenheit an“,...

  • Essen-Nord
  • 01.08.15
Ratgeber
Ein neuer Briefkasten soll in der Nähe des REWE-Marktes aufgestellt werden. Archivfoto: Pfeffer

Kasten für Karnap: Bald gibt‘s eine Briefstelle an der Neuen Mitte

Anfang des Jahres musste der Briefkasten an der Karnaper Straße 80 entfernt werden. Grund dafür waren sowohl Beschädigungen durch Silvesterknaller als auch anstehende Baumaßnahmen. Zunächst sollte kein Ersatz folgen, jetzt hat EBB-Ratsherr Michael Schwamborn gute Nachrichten für die Karnaper Anwohner: „Die Post hat einen neuen Briefkasten beantragt.“ „Eine gesetzliche Verpflichtung gibt es nicht, wir würden es aber trotzdem machen“, verrät Karl-Heinz Behrens, Niederlassungsleiter Post Essen....

  • Essen-Nord
  • 25.04.15
Politik
Viel freie Fläche, wenig Parkgelegenheit: Durch die Nutzung des Marktes als Autostellplatz soll die Neue Mitte aufgewertet werden. Fotos: Gohl
2 Bilder

Park- oder Marktplatz: Geteilte Ansichten gibt‘s über die Gestaltung der Neuen Mitte

Die Neue Mitte Karnap verheißt eine Belebung des Stadtteils: Zwei neue Geschäfte und eine Kita sind erst vor Kurzem entstanden, weitere Läden im Umfeld könnten folgen - wäre da nicht die Parkplatzproblematik. Reichen schon jetzt die Parkgelegenheiten vor Action und REWE nicht aus, könnte die direkt angrenzende Marktfläche Abhilfe schaffen. Mit Kita, REWE und Action hat die Neue Mitte Karnap Ende letzten Jahres deutlich an Qualität gewonnen, auf allen Seiten herrscht Hoffnung auf Wachstum....

  • Essen-Nord
  • 04.02.15
Politik
Die Hafenstraße (mit Blickrichtung Norden) ist als Vorrangroute für LKW vorgesehen. Dabei protestieren Anwohner seit langem schon gegen die bestehende Verkehrsbelastung.

Neue Navigation leitet LKW gezielt über die ohnehin stark belastete Hafenstraße

Über welche Straßen sollen LKW vorrangig fahren? Zum Beispiel über die Hafenstraße, heißt es im Routenplaner des Projekts „Stadtverträgliche LKW-Navigation Ruhr“. Das verträgt sich mit der Auffassung von Anwohnern und Politikern überhaupt nicht, doch bis auf Weiteres ist das Kind im Brunnen bzw. die Hafenstraße im Navi. Das Projekt steht am Donnerstag, 22. Januar, auf der Tagesordnung des Umweltausschusses, aber nur zur Kenntnisnahme. Michael Schwamborn, Ratsherr des Essener Bürger Bündnis...

  • Essen-Nord
  • 20.01.15
Überregionales
Kaufbereit: Zahlreiche Karnaper Anwohner strömten schon am Eröffnungstag zur Erkundung der neuen Action-Filiale. Fotos: Müller
3 Bilder

Und Action! Ladeneröffnung bildet ersten Baustein der Neuen Mitte Karnap

Für ihre Vorweihnachtseinkäufe müssen die Karnaper nicht länger in andere Stadtteile ausweichen: Am Donnerstag, 20. November, öffnete eine Zweigstelle des niederländischen Discounters „Action“ auf dem Gelände der Neuen Mitte. Alles außer Nahrungsmitteln können die Karnaper Anwohner hier in Zukunft erstehen, zur Eröffnung freute sich das Geschäft über volle Gänge. „Wir sind heilfroh, dass es noch vor Weihnachten geklappt hat“, kommentiert Michael Schwamborn, Ratsherr der EBB, die Neueröffnung...

  • Essen-Nord
  • 22.11.14
Politik
Gute Stimmung beim sommerlichen Festakt (v.l.n.r.): Klaus Gutke, Friedel Frentrop, Udo Bayer und Michael Schwamborn vom Essener Bürger Bündnis.
6 Bilder

Grundsteinlegung Neue Mitte Karnap

Klaus Gutke, Friedel Frentrop, Udo Bayer und Michael Schwamborn vom Essener Bürger Bündnis sowie Bruno Wojatschek vom Projektentwickler Ten Brinke legten letzten Freitag, 16. Mai, gemeinsam den Grundstein für die Neue Mitte. Die gut besuchte Veranstaltung wurde mit einer Hüpfburg für die Kleinen und einem Getränkewagen für die Großen abgerundet. Das hier von den Organisatoren präsentierte Rohr ist unter anderem befüllt mit verschiedenen Zeitungsausschnitten zur Neuen Mitte, Plänen der Firm Ten...

  • Essen-Nord
  • 21.05.14
Politik
So soll sie einmal aussehen, die "Neue Mitte Karnap".
2 Bilder

16.5.: Bürgerfest zur Grundsteinlegung „Neue Mitte Karnap” auf dem Karnaper Markt

Unter dem Motto "Schon viel erreicht .. und noch viel vor" findet am Freitag, dem 16. Mai 2014 ab 16 Uhr auf dem Marktplatz Karnap das Bürgerfest zur Grundsteinlegung „Neue Mitte Karnap“ statt. Moderation und Leitung des Bürgerfestes liegt in den Händen von Michael Schwamborn, Kandidat im Kommunalwahlkreis Karnap-Altenessen, und Klaus Gutke, Kandidat im Kommunalwahlkreis Altenessen-Nord. Es werden mehrere hundert Personen als Teilnehmer erwartet. Für Musik, Speisen und Getränke ist gesorgt –...

  • Essen-Werden
  • 14.05.14
Politik
Bezirksvertreter Michael Schwamborn und Udo Bayer geben sich gelöst: in Karnap erwartet das EBB ein erneut gutes Ergebnis. Foto: Torma

EBB im Essener Norden: Vom kleinen Bündnispartner zur echten Alternative?

Vom Sammelbecken frustrierter Parteiaussteiger zur ernsthaften Alternative in der Essener Lokalpolitik: Das Essener Bürger Bündnis, kurz EBB, erfährt zunehmend Anerkennung in der Stadt und den Medien. Der kleinste Partner im Viererbündnis strotzt im Vorfeld der Kommunalwahl am 25. Mai vor Selbstbewusstsein. Sie meinen es gut mit Essen – mit der politischen Konkurrenz jedoch weniger. Das Essener Bürger Bündnis hat jenen „Filz“ in Politik und Stadtwirtschaft, der Essens Finanzmiserie verschuldet...

  • Essen-Nord
  • 06.05.14
  • 1
Politik
Auf der Baustelle Kunstrasen: EBB-Fraktionschef Udo Bayer und Bezirksvertreter Michael Schwamborn haben die Vision des "Sportpark Lohwiese". Fotos: Müller
3 Bilder

Zwei auf einen Streich: Baubeginn Kunstrasen Lohwiese mit Neuer Mitte Karnap verknüpft

Beim FC Karnap 07/27 ist gerade einiges los: Am 24. April war die Abnahme der neuen Turnhalle, am 25. begann offiziell der Umbau des großen Hauptspielfelds zu einem Kunstrasenplatz nur zehn Meter weiter. Die Renovierungsarbeiten sind nicht nur ein Qualitätsgewinn für den FC Karnap und die Nachbarschaft, sondern eng mit der Entwicklung der neuen Mitte Karnap verbunden, wie EBB-Fraktionschef Udo Bayer zu berichten weiß. Der FC Karnap 07/27 beheimatet 18 verschiedene Fußballmannschaften, die...

  • Essen-Nord
  • 30.04.14
  • 1
Politik
Den Allee-Charakter bewahren und wenn nicht möglich, später wieder herstellen - so lautet ein Ziel des EBB in Karnap.

EBB: Viele Fragen beim Grundwasser-Pilotprojekt in Karnap ungeklärt

Kann ein schmalerer Böschungsbagger Karnaper Bäume erhalten? Können Baumwurzeln Rohren, die sechs Meter tief verlegt sind, wirklich gefährlich werden? Wenn der Grundwasserpegel um einen halben Meter sinkt, hat das Folgen an den Hauswänden? Und sind eigentlich alle Finanzierungsfragen für das Pilotprojekt in Essens nördlichstem Stadtteil geklärt? Diese Fragen stellt das Essener Bürgerbündnis (EBB) in Bezug auf Maßnahmen, die demnächst beginnen sollen, und vor allem die letzte beantwortet...

  • Essen-Nord
  • 07.12.13
Politik
Willkommen im „Haus des Kindes und des Lernens“: Bezirksvertreter Michael Schwamborn (links) und Ratsherr Udo Bayer vor der alten Hauptschule in Karnap.

Karnap: Neue Kita für die Neue Mitte

Die Ansiedlung eines attraktiven Einzelhandels ist in trockenen Tüchern. Ein Vollsortimentler allein macht aber noch keine „Neue Mitte Karnap“. Ein weiterer Baustein im Konzept des Essener Bürgerbündnisses ist das „Haus des Kindes und des Lernens.“ Die Idee ist so neu nicht: Schon 2009 liebäugelten die Freien Wähler im nördlichsten Stadtteil mit der Einrichtung eines Bürgerzentrums am Karnaper Markt. Dabei hatten sie das Auge auf die ansässige Hauptschule geworfen, da bereits bekannt war, dass...

  • Essen-Nord
  • 29.05.12
  • 1
Politik

Bürgerämter-Schließung: Missbilligung durch BV - Die Stimmen

Wie erwartet hat die Bezirksvertretung V die Prüfungsergebnisse des Bürgervorschlages, der die Schließung von sechs Bürgerämtern anregt, darunter die Zweigstellen in Altenessen und Stoppenberg, nur missbilligend zur Kenntnis genommen. Gleichzeitig stimmt das Stadtteilparlament „uneingeschränkt für den Erhalt des [Altenessener] Bürgeramtes im Sinne der Menschen im Essener Norden“. Dieses Votum wird von allen Fraktionen, mit Ausnahme des Essener Bürger Bündnisses, und Einzelvertretern getragen....

  • Essen-Nord
  • 21.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.