CDU: Fahrtreppen der U-Stadtbahn Nordstrecke werden ab 2017 erneuert

Anzeige
Bald neue Fahrtreppen auf der Nordstrecke
Als gute Nachricht, wertet der Vorsitzende der CDU Altenessen-Süd die Information, dass die Fahrtreppen an den U-Bahnhöfen der Nordstrecke ab 2017 ausgetauscht werden. Die 28 Fahrtreppen der Norstrecke an den Bahnhöfen Bäuminghausstraße, Altenessen Bahnhof, Kaiser-Wilhelm-Park, Altenessen-Mitte und Karlsplatz entstammen der ersten Generation aus den Jahren 1996 - 2000. Auf Grund ihrer Bauform und Technik sind sie mittlerweile so störanfällig, das die Instandsetzung sehr hohe Kosten verursacht. Auch die Umsetzung der neuen Brandfallsteuerung ist nur mit neuen Fahrtreppensteuerungen möglich. Bei den neuen Fahrtreppen geht die Verwaltung von einer Lebensdauer von mindestens 20 - 25 Jahren aus. Die Gewährleistungszeit beträgt bei den neuen Treppen 5 Jahre, unabhängig ob die Wartung durch den Hersteller oder die Mitarbeiter der EVAG durchgeführt würden. Bei der Prüfung wird auch die Variante " entfallen " geprüft, z.B. wenn es an einem Zugang zwei Fahrtreppen gibt, es aber auf Grund einer geringen Frequentierung ausreicht, eine Fahrtreppe einzubauen, die auf Anforderung in beide Richtungen genutzt werden kann. Für die CDU, so Uwe Kutzner, neigt sich damit ein ständiges Ärgernis dem Ende zu. Kutzner: " In jeder meiner Sprechstunden kam das Thema defekte Fahrtreppen mindestens einmal auf den Tisch ". Wenn der Austausch der Fahrtreppen ab 2017 beginnt, werden wir in der kommenden Sitzung des Bau.- u. Verkehrsausschuss nachfragen, wie der Zeitplan aussehen kann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.