CDU-Fraktion informiert sich über Bebauung Wüstenhöferstraße

Anzeige
CDU und Verwaltung an der Wüstenhöferstraße
Auf Einladung des planungspolitischen Sprechers der CDU-Ratsfraktion Uwe Kutzner informierten sich am Dienstag die Mitglieder des Arbeitskreises Stadtentwicklung und Stadtplanung sowie Mitglieder der Bezirksvertretung über die Bausituation an der Wüstenhöferstraße. Anlass für den Ortstermin der Christdemokraten waren beunruhigte Anwohner einer Privatstraße, die durch eine mögliche Bebauung der Wüstenhöferstraße ein größeres Verkehrsaufkommen erwarten. Der Amtsleiter für Planung Ronald Graf und Amtsleiter für Vermessung und Kataster Dr. Frank Knospe informierten die Teilnehmer über die vorhandene und beantragte Bebauung sowie den Stand der Renaturierung.

Dazu Uwe Kutzner planungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Wir nehmen die Ängste der Anwohnerinnen und Anwohner ernst und wollen möglichst einvernehmliche Lösungen finden. Wie wir heute von der Verwaltung erfahren haben, hat die verkehrliche Anbindung der geplanten Bebauungsfläche Wüstenhöferstraße nicht zwangsweise über die Privatstraße der betroffenen Anwohner zu erfolgen. Falls die Bauvoranfrage von der Verwaltung genehmigt werden sollte, werden sich die zuständigen Gremien mit der Neubaumaßnahme beschäftigen müssen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.