CDU: Vivawest will in Altenessen investieren

Anzeige
Mit großer Freude und hohen Erwartungen hat die CDU in Altenessen erfahren, dass die Wohnungsbaugesellschaft Vivawest
( Zusammenschluss von ehemals Evonik und THS ) im Loskamp und Schürenfeld in Altenessen eine der größten Sanierungsmaßnahmen
In ganz Essen durchführen möchte. Geplant sind zwei neue Mehrfamilienhäuser und die Modernisierung von 300 Wohnungen. Dabei
so Uwe Kutzner, Vorsitzender der CDU Altenessen-Süd und planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion, dabei stellen wir uns vor –
so wie schon der Allbau in Vogelheim – dass das gesamte Wohnquartier neu geordnet wird. Das kleine Wohnungen zusammengelegt
werden, aber auch durch Abriss das Wohnquartier durch Ein.-/Zweifamilienhäuser ergänzt wird. Vielleicht kann man mit dem Investor
auch über eine Ausweitung der Fläche sprechen. Hier könnte die Friedhofsreservefläche an der Bischoffstraße durchaus in Betracht
gezogen werden. Die Ankündigung dieser Maßnahme, so Uwe Kutzner; stellt jetzt schon eine Bereicherung für den Stadtteil dar, ohne das
Einzelheiten schon festgezurrt sind. Die CDU wird die Entwicklung auf jeden Fall positiv begleiten um auch über die Areals Grenzen hinaus
dem Quartier ein neues Gesicht zu verleihen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.