GRÜNER Nordstammtisch am 11.10.: Umweltfreundliche Verkehrskonzepte und Mühlenemscher-Safari

Anzeige
Ein sanfter Grenzübertritt - über diese Steine in der Mühlenemscher verläuft die Grenze zwischen Essen-Karnap und Gelsenkirchen Horst, vom Rheinland nach Westfalen
Essen: Altenessen | Der Oktoberstammtisch befasst sich unter anderem mit konkreten Projekten zur GRÜNEN Hauptstadt 2017 - z.B. eine "Mühlenemscher Safari" am Grenzbach zwischen Karnap und Gelsenkirchen-Horst. Hier sind Gäste eingeladen, die uns etwas zu diesem erfolgreichen Renaturierungsvorhaben der Emschergenossenschaft berichten möchten und daran anknüpfend eine Naturerkundung der erneuerten Mühlenemscher ermöglichen wollen.

Schwerpunktthema Verkehr

Nicht nur die Altenessenkonferenz setzt sich Anfang November das Schwerpunktthema Verkehr. GRÜNE befassen sich nicht nur mit umweltfreundlichen Alternativen zum weiterhin drohenden Bau der Autobahn A 52 durch den Essener Norden, sondern ausdauernd mit Konzepten für leistungsfähigere ÖPNV-Angebote und ein effektives,alltagstaugliches Radverkehrsnetz. Da ist im Norden noch eine Menge zu tun, anderseits gibt es hier auch viele kaum genutzte ehemalige Eisenbahntrassen, die noch auf eine sinnvolle Verknüpfung warten.
Ein weites Feld also für Debatten. Wer neues über die GRÜNE Arbeit in den Stadtbezirken, im Stadtrat und im Kreisverband wissen möchte, den informieren wir gern.
Herzliche Einladung zum Grünen Nord-Stammtisch im Cafe Orange in der Zeche Helene am 11.10 um 20.00 Uhr, Twentmannstraße
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.