In die Pedale treten für den Radschnellweg Ruhr - Grüne bieten Baustellen-Radtour an.

Anzeige
Der Grüne NRW-Umweltminister Johannes Remmel auf einem innovativen Liegefahrrad vor der Essener Volkshochschule - mit welchem Rad der Minister zur Baustellentour kommen wird, ist allerdings noch unbekannt.
Essen: Stadtmitte |

In die Pedale treten für den Radschnellweg Ruhr



Umweltminister Johannes Remmel und der Grüne Ratsherr Rolf Fliß laden zur Baustellen-Tour ein.


Wenn am 10. Mai der Grüne Ratsherr und Bürgermeister Rolf Fliß erneut zu einer Baustellenradtour durch Essen einlädt, wird wieder viel Neues zur Besichtigung geboten. Gestartet wird am Willy-Brand Platz um 13.30 Uhr.

Die erste Station wird dann die Baustelle der Schenkerzentrale für Deutschland sein, wo das Logistikunternehmen der Deutschen Bahn AG anstelle des abgerissenen AEG-Hauses ein modernes Bürogebäude errichtet.
Danach werden in der Nordstadt die Baufortschritte des Allbauprojekts im Kreuzeskirchviertel in Augenschein genommen. Im nächsten Schritt geht’s weiter nördlich in das Uni-Viertel und auf die schnelle Radverbindung der ehemaligen Rheinischen Bahn, die künftig das Kernstück eines „Ruhrschnellradweges“ bilden kann.

Hier trifft man um 14.15 GRÜNE Radler auf dem Weg von Duisburg nach Dortmund, die für den Bau des Radschnellwegs Ruhr mitten durch das Ruhrgebiet werben. Dieses Projekt wird natürlich auch von Umweltminister Remmel und Rolf Fliss mit großer Überzeugung unterstützt.

Nach dem Zwischenstopp am Bertold-Beitz-Boulevard (Straßenbahnbau) und Krupp-See erreicht die Tour dann das eigentliche Ziel, den Niederfeldsee in Altendorf. Mit fast endgültigem Wasserstand, der fertig gestellten Seebrücke und vielen bereits vermieteten Neubauten bieten sich dort neue Perspektiven für den Stadtteil Altendorf. Dort werden die Entwicklungsmöglichkeiten Altendorfs erläutert, einen Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf, wo bereits eine Menge Geld vom Land und von der EU investiert wurde, um die Lebensqualität im Stadtteil zu verbessern.

10.5. (Sa) 13.30 Uhr Willy-Brandt-Platz Baustellenradtour mit Umweltminister Johannes Remmel, Simone Raskob und Rolf Fliß, Länge ca. 20 km, Dauer ca. 3 Stunden

10.5. 14.15 Die Radtour der GRÜNEN Ruhr für den Radschnellweg trifft auf dem Weg von Duisburg nach Dortmund am Aussichtspunkt der Rheinischen Bahn am Bertold Beitz-Boulevard die Baustellenradtour.

Nachfragen richten Sie bitte an
Rolf Fliß, 01735917326
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.