Jubiläum und Sorgenfalten bei Uwe Kutzner

Anzeige
JUSPO Chef seit 25 Jahren
In diesen Tagen ist der Altenessener Ratsherr Uwe Kutzner seit 25 Jahren Vorsitzender der DJK Jugendsport 1918 Altenessen. Im Jahre 1992 übernahm er den Vorsitz des Altenessener Traditionsclubs von seinem Vorgänger Arnold Holz. Damals verfügte der Club noch über eine Tischtennisabteilung sowie eine Damenturngruppe. Mittlerweile fokussiert sich alles auf Fußball und die Sorgenfalten richten sich ins nächste Jahr, wenn das 100 jährige Vereinsjubiläum ansteht. Kutzner sucht dringend Unterstützung in der Vereinsarbeit und bei der Vorbereitung des großen Ereignisses. Es sind immer weniger Menschen bereit auch im Verein Verantwortung zu übernehmen und am Ende des Tages stehen immer die gleichen Wenigen im Kreis und müssen die Arbeit machen. Wir werden im Mai eine außerordentliche Mitgliederversammlung abhalten mit der Hoffnung, dass sich Aktive für die Vereinsaufgaben und die Vorbereitung des Jubiläums zur Verfügung stellen. Wer Interesse hat - oder den Verein auch finanziell unterstützen will, darf sich gerne melden ( 0172/3414100 ). Bei diesen Sorgen und großen Aufgaben geht das freudige Ereignis völlig unter. Wenigstens mit dem Treff Altenessen-Süd im ehemaligen Vereinsheim der DJK wird eine erfolgreiche Integrationsarbeit betrieben, die kürzlich erst ausgezeichnet wurde. So stirbt die Hoffnung zuletzt, dass wenigstens das große Vereinsjubiläum ohne Sorgenfalten gefeiert werden kann.
0
2 Kommentare
2.660
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 12.04.2017 | 20:19  
3.173
Uwe Kutzner aus Essen-Nord | 13.04.2017 | 09:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.