Knapp 120 Trikefahrer lassen Kinderaugen glänzen

Anzeige
Jutta Eckenbach (3. v. l.) mit dem kleinen Jonas

Die jährlich stattfindende Trikefahrt durch Essen ist ein tolles Erlebnis für schwer erkrankte Kinder. Jutta Eckenbach (CDU), Bundestagsabgeordnete für den Essener Norden und Osten, übernahm bereits zum vierten Mal die Schirmherrschaft.

Am Sonntag 28. August 2016 fand die bereits zwölfte Trikefahrt mir schwerkranken Kindern in Essen statt. Bei bestem Sommerwetter war der Start um 11.00 Uhr auf dem Gelände des Universitätsklinikum Essen. Dieses Mal waren es knapp 120 Trikefahrer, 88 Kinder, zahlreiche Motorräder als Begleitung, davon 11 dienstliche Polizisten sowie 60 Polizisten, die ehrenamtlich an der Fahrt teilnahmen. Zum ersten Mal waren auch schwerkranke Kinder, die vom KinderPalliativnetzwerk des SkF (Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V.) betreut werden, dabei. Viel Spaß hatten die Kids auch mit den Walking Acts, die trotz Hitze brav in ihren Kostümen blieben, um den Kindern eine Freude zu machen.

„Es freut mich, dass ich erneut für diesen besonders guten Zweck die Schirmherrschaft übernehmen darf. Dieser Ausflug mit den Trikes lenkt die Kinder von ihrem belastenden Klinikalltag ab und kann ihnen viel Kraft geben,“ erklärt Jutta Eckenbach. „Dank der Organisatorin Gabi Thomayer, der freiwilligen Feuerwehr Heidhausen, den Mitgliedern der Blue Knights und den anderen zahlreichen Helfern, die mit viel Engagement diese Fahrt jedes Jahr aufs Neue verwirklichen, wurde es wieder eine ganz tolle Fahrt für alle Kinder. Sie lachten und hatten so mal eine Auszeit von ihren Krankheiten. Ganz herzlichen Dank an alle!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.