NRW fördert Städtebauprojekte in Essen mit 13,2 Millionen €

Anzeige
Landesmittel zur Städtebauförderung: 13,2 Millionen Euro fließen in Essener Projekte
Essen: Rathaus Essen | Im Rahmen des Städtebauförderprogrammes des Landes NRW 2016, für das insgesamt 348 Millionen Euro zur Verfügung stehen, werden auch 68 Maßnahmen der Stadterneuerung und Stadtentwicklung im Ruhrgebiet gefördert.
Mehrdad Mostofizadeh, Essener Landtagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der Grünen, ist erfreut darüber, dass davon rund 13,2 Millionen Euro in Essener Projekte fließen. Rund 10 Millionen Euro davon, so Mostofizadeh, bekommt die Stiftung Zollverein, die mit dem Geld unter anderem das Stellwerk saniert und den Zollverein-Park weiter entwickelt. Das Projekt Soziale Stadt Katernberg erhält rund 2,8 Millionen Euro, mit denen die Sportanlage Meerbruchstraße umgebaut und erweitert wird. Daneben unterstützt das Städtebauförderprogramm die Umgestaltung des Eltingviertels mit 89.000 Euro und das Stadtteilmanagment in den Altendorf und Bochold mit 69.000 Euro.
Für den Essener Landtagsabgeordnete Mehrdad Mostofizadeh ist das Städtebauförderprogramm des Landes NRW "ein Bekenntnis für den sozialen Zusammenhalt und die Integration aller Bevölkerungsgruppen, die auch die notwendige Integration von Flüchtlingen einschließt".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.