Eltingviertel

Beiträge zum Thema Eltingviertel

Vereine + Ehrenamt
11 Bilder

Und ZACK! Da war es schon Nummer 4.
Sie sind nicht aufzuhalten!

Und ZACK! Da war es schon Nummer 4. WasteWalkNordviertel#04 Bereits zum vierten Mal war das Team des WasteWalkNordviertel für eine saubere Umwelt unterwegs. Erneut konnte Charlotta Jakobs eine "arbeitswütige" Gruppe motivieren. Acht hoch engagierte Bürger, 1 1/2 Stunden Spaziergang und als Ergebnis sechs randvolle Müllsäcke an Flugmüll. Und so geht ein ganz herzlicher Dank an diese Gruppe mit Hanna, Sabine und Sabine, Thomas, Reiner, Meral und Metin, Thorsten. Lukas Kwiatkowski unterstütze...

  • Essen-Nord
  • 01.03.20
Vereine + Ehrenamt
12 Bilder

Weniger Müll im Nordviertel.
Sie haben es schon wieder gemacht!

Erneut waren engagierte Bürger im Nordviertel unterwegs. Und haben mit dem WasteWalkNordviertel#02 insgesamt vier volle Müllsäcke zusammengetragen. Es hätte durchaus noch mehr werden können. Doch was diesmal nicht aufgeklaubt wurde, dass kommt im kommenden Monat in den Müllsack. Denn ein WasteWalk hat nicht den Anspruch, in einer einzigen großen Aktion alles aufzuheben. Die Regelmäßigkeit des monatlichen Spaziergang bringt erwiesenermaßen mehr Sauberkeit ins Quartier. Dies zeigen die...

  • Essen
  • 08.12.19
  • 1
  • 1
Politik
Eduard Schreyer (FDP)

Nach RS 1-Prüfmarathon
Entwicklung des Eltingviertels voranbringen

Die Freien Demokraten im Essener Stadtrat bekräftigen ihre Forderung, nach der abgeschlossenen Variantenprüfung zur Weiterführung des Radschnellwegs RS 1 zeitnah die städtebauliche Entwicklung des Eltingsviertels anzugehen. „Nunmehr sind alle von der Großen Koalition beauftragten Szenarien zum RS 1 geprüft worden, jetzt können Stadtplanungsamt und Investoren in Sachen Eltingviertel Fahrt aufnehmen“, sagt Eduard Schreyer, planungspolitischer Sprecher der Essener FDP. Im Ergebnis haben die...

  • Essen
  • 18.11.19
Politik
Fahrradverbände gemeinsam mit den essener Grünen versuchen immer wieder mit neuen phantasievollen Aktionen Druck zu machen, damit etwas Geschwindigkeit in den stockenden Ausbauprozeß für den Radschnellweg kommt. Hier ein sogenanntes Trassenfrühstück unterhalb der Brücke über die Altenessener Strasse. Künftig sollen Damm wie Brückenbauwerk als wichtige weil kreuzungs- und steigungsfreie Teilstücke des RS1-radverkehrs im Essener Nordviertel dienen.
2 Bilder

Beschluss von SPD und CDU für weitere Studie zum RS1 in aktueller Stundes des Stadtrats
Grüner Ratsherr Christoph Kerscht: Große Koalition bremst Radschnellweg Ruhr als Essens wichtigstes Radinfrastrukturprojekt aus

Auf Antrag der Ratsfraktion der Grünen befasste sich der Rat der Stadt Essen am 25. September im Rahmen einer Aktuellen Stunde mit der Führung des Radschnellweges Ruhr im Eltingviertel. Dazu erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Erneut bremst die große Koalition den Radschnellweg Ruhr als Essens wichtigstes Radinfrastrukturprojekt aus. Der von SPD und CDU im Planungsausschuss durchgesetzte Beschluss zur Beauftragung einer weiteren...

  • Essen-Nord
  • 27.09.19
  • 1
  • 2
Politik
Dort oben an der Brücke über die Altenessener Strasse sollten eigentlich keine Räder hängen, sondern kreuzungsfrei über den Radschnellweg Ruhr - RS1 zwischen Mülheim, Essen und Bochum fahren können. Stattdessen hatte sich die essener Planungsverwaltung bisher leider hauptsächlich in futuristischen Planungsideen verfangen, die eine maximale Rendite der Grundstücke des noch exitierenden Bahndamms mit einem irgendwie dort möglicherweise zu erstellenden Gebäudekomplex erzwingen wollte.
2 Bilder

Planung des Radschnellweges Ruhr (RS1) im Eltingviertel
Schmutzler-Jäger: Grüne begrüßen Entkopplung der Trassenplanung von einer Wohnbauplanung

Auf der Basis einer Machbarkeitsstudie empfiehlt die Stadtverwaltung eine Führung des Radschnellweges Ruhr zwischen der Gladbecker Straße und der Goldschmidtstraße auf Resten des Bahndamms der ehemaligen Rheinischen Bahn sowie Brücken in heutiger Höhenlage. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Wir Grüne können uns mit der von der Verwaltung vorgeschlagenen Variante für den RS1 anfreunden. Sie stellt eine städtebaulich integrierte Lösung dar,...

  • Essen-Nord
  • 19.09.19
Politik
Mit dem "TrassenPinPon" machen Radaktivisten auf die Nichtzuständigkeiten von u. a. Politik, Verwaltung, Bahn und Land aufmerksam.
3 Bilder

Frohnhauser Fahrradbeauftragte und Co. erregen Aufsehen mit Masken
Narretei: Siechender RS1 Radschnellweg

Ein Wahnsinnsbild: Über 100 Radaktivisten sausen durch Essener Straßen mit weißen Masken! Geht nicht - zu gefährlich. Doch die engagierten Radler erregten trotzdem enormes Aufsehen beim „TrassenPinPon“ mit Masken. Perfekt vom Aktionsteam um die BV III Fahrradbeauftragte Claudia Harfst und Ratsherr Rolf Fliß - mit Inge Thomas und Lutz Niemann - vorbereitet. Alle reden vom Klimawandel – doch wie handelt die Stadt Essen? Kaum zu glauben! Knapp 100 Radaktivisten machten Sonntag mit ihrer...

  • Essen-West
  • 20.06.19
  • 1
  • 3
Politik
Willkommen zur Trassen-Disco, Altenessener Straße/Viehofer Platz
4 Bilder

Protest! Nacht-Aktion RS1-Trassen-Disco Altenessener Str./Viehofer Platz
Stadt Essen bremst Radfahrer aus

Verärgert ist der AK Arbeitskreis Bürger-Radweg - nach dem Hören sah der AK ROT. Kurzfristiges Treffen mit der Presse in der Restauration Radmosphäre, Niederfeldsee. „Was Bürgermeister Rudolf Jelinek kürzlich bei der Eröffnung des Fahrradkongresses in der Messe Essen sagte, steht im krassen Widerspruch zur Grünen Hauptstadt“ wettert Lutz Niemann vom AK. Er zitiert das Stadtvorhaben: „Dass bis 2035 der Radverkehr ein Viertel des Gesamtverkehrs in unserer Stadt ausmacht!“ Niemann aufgeregt: „Wir...

  • Essen-West
  • 06.03.19
  • 1
  • 4
Politik
Während einer Bürgerversammlung für den Erhalt des Ostermannplatzes als Grünoase im Eltingviertel
2 Bilder

Eltingviertel: Absage an Vonovia-Planungen für eine Kita
Kerscht: Ostermannplatz als sozialen Mittelpunkt und grüne Oase erhalten

Angesichts der Absage der Stadtverwaltung an die Kitaplanungen am Ostermannplatz erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Wir Grüne begrüßen den Erhalt des Ostermannplatzes. Er ist nicht nur das Herz des Eltingviertels, sondern auch der soziale Mittelpunkt des Viertels. Vielfältige Aktionen und Veranstaltungen über das Jahr zeigen die hohe Bedeutung des Platzes für das soziale Miteinander der Bewohnerinnen und Bewohner. Kinder, Eltern und Großeltern...

  • Essen-Nord
  • 21.11.18
Politik
Ein bereits fertiggestellter Abschnitt des RS1 - noch führt der Radschnellweg Ruhr auf der früheren Gleistrasse der lange stillgelegten "rheinischen Bahn" nur von Mülheim-Zentrum bis zum Essener Univiertel und endet an der Gladbecker Straße.
4 Bilder

Radschnellweg Ruhr - Grüne fordern beschleunigte Planungen für den RS1

Mit Abschnittsbildung den RS1 schneller verwirklichen Die Ratsfraktion der Grünen hat am 20.9 im Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung schnellere RS1-Vorarbeiten beantragt und wird im Rat am 26.9. erneut die Beschleunigung der Planungen für den Ruhr-Radschnellweg (RS1)Radschnellweg Ruhr einfordern. Dazu erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Verwirklichung des Ruhr-Radschnellweges als international beachtetes Leuchtturmprojekt muss...

  • Essen-Nord
  • 21.09.18
  • 2
Politik
Grüne und Fahrradinitiativen haben sich im letzten Jahr schon mehrfach mit Kundgebungen vor dem Rathaus bemerkbar gemacht. Leider scheint der Stadtrats-GroKo  die Aussicht auf ein paar Quadratmeter mehr Baugrund wichtiger zu sein, als ein schneller Erfolg für den Radschnellweg Ruhr
4 Bilder

RS1: Lückenschluß des Radschnellwegs Ruhr im Eltingviertel weiterhin gefährdet

Noch endet das erste Teilstück des RS1, der als Radschnellweg Ruhr eine ökologisch wichtige wie auch umweltfreundlich schnelle Westostdurchquerung des Ruhrgebiets ermöglichen soll, abrupt an der Gladbecker Straße vor dem Viehofer Platz. Hier im essener Nordviertel müssen Radfahrer*innen sich bisher wieder mühsam über diverse Umwege und Strassenkreuzungen Richtung Kray und Bochum quälen. Eigentlich schien es aber bereits ausgemacht und in Planskizzen beschrieben, den RS1 auf dem noch...

  • Essen-Steele
  • 17.01.18
  • 2
  • 2
Politik
Bürgerversammlung in der Kirche St. Gertrud am 16.11.2017

Radschnellweg stockt in Essen

Bereits seit einem Jahr könnte Straßen NRW die Brücke über die Gladbecker Straße und den Radschnellweg auf dem Bahndamm nördlich des Viehofer Platz bauen. Das hieße bei einer Bauzeit von 3 Jahren: Fertig Ende 2019! Doch es kam anders: Die Stadt Essen bat den zuständigen Landesbetrieb den Bau nicht zu beginnen und das städtebauliche Verfahren für das südliche Eltingviertel abzuwarten. Hier möchte die Stadt etwa 300 Wohnungen sehen, da soll ein Bahndamm nicht stören. Die Radfaher protestierten...

  • Essen-Steele
  • 19.11.17
  • 1
  • 5
LK-Gemeinschaft
Arbeitshinweis(e)
12 Bilder

Kürbisfest,- schnitzen im Eltingviertel Atelier ElTing

Zum ersten Kürbisfest,- schnitzen im Atelier ElTing haben Institutionen aus dem Nordviertel eingeladen.Es wurde mit einer Begeisterung ausgehöhlt und geschnitzt, da wäre Jack Oldfield mit seiner Rübe vor Neid geplatzt.. Aus dem Fruchtfleisch bereitete unsere Lotta mit Unterstützung der Kinder eine hervoragende Kürbissuppe. Nach diesem kulinarischen Genuss, ging es zur Terrasse des Cafe` Zwingli, wo die Kürbisse aufgestellt wurden. Eine  "Tanzeinlage" rundete das hervoragende Kürbisfest,-...

  • Essen-Nord
  • 24.10.17
  • 2
Politik
2 Bilder

Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatests

Potthoff: Radverkehr verdient mehr Unterstützung bei Stadt- und Verkehrsplanung Angesichts der Essener Ergebnisse beim bundesweiten ADFC-Fahrradklimatest erklärt Eltingviertel: „Die Essener Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatest bestätigen einmal mehr die Schwächen beim Alltagsradverkehr und die Stärken beim Freizeitradverkehr. Erfreulich ist, dass die von uns Grünen stark propagierte Öffnung von Einbahnstraßen gut ankommt. Das sollte Ansporn sein, das Grüne-Hauptstadt-Ziel von 300 für...

  • Essen-Nord
  • 20.05.17
Politik
Wie lange dauert die Fertigstellung des schnellsten Radwegs durchs Revier in Essen?
2 Bilder

Radschnellweg RS1 – GroKo bremst weiter im Essener Eltingviertel

Zwei positive Ergebnisse gibt es von der Sitzung des Planungsausschusses (ASP) am 18.Mai zu vermelden. Der Ausschuss bestätigte zwei Ergebnisse der interfraktionellen Arbeitsgruppe zum RS1, demzufolge der Brückenbau über die Gladbecker Straße als Anbindung im Westen und eine Lösung für die die Gleisanbindung von Evonik als Hindernis im Osten forciert werden sollen. Diese Informationen sind am 5. April in einem Gespräch Straßen NRW weitergegeben worden. Unstrittig war auch die...

  • Essen-Nord
  • 19.05.17
  • 1
  • 1
Politik
Endet der Radschnellweg für die nächsten Jahre wegen der Ignoranz von SPD und CDU hier auf dem Gelände der Universität Essen?
5 Bilder

Wird der Radschnellweg Ruhr in Essen vor die Wand gefahren?

Da gibt es die einmalige Chance, ein bundesweites Pilotprojekt in Essen zu verwirklichen. Es ist ein Großprojekt, das schneller ins Rollen kommt als die hiesige Stadtplanung. Und dann versteift sich die große Koalition darauf, den gesamten Bahndamm abzureißen und damit das Fundament für einen zeitnahen Bau des Radschnellwegs zu zerstören. Zum Bau des RS1 phantasiert man von einer Führung über Dächer und durch Hochhäuser irgendwann in unbestimmter Zukunft. Das ist ein Wolkenkuckucksheim von...

  • Essen-Nord
  • 08.05.17
  • 1
  • 1
Politik
Aktive der Essener Fahrradverbände bei einer Protestaktion kurz vor der der Sitzung des Planungsausschusses des Stadtrats am 4. Mai.
2 Bilder

Führung des Ruhr-Radschnellweges im Eltingviertel

Vorfestlegung der großen Koalition auf Beseitigung des Bahndamms falsch Äußerst kurzfristig war ein Antrag von SPD und CDU für die Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Stadtplanung am 4. Mai an die Öffentlichkeit gekommen, der noch kurzfristiger wieder zurückgezogen wurde und jetzt wohl erst Mitte des Monats verhandelt werden soll. Das grundsätzliche Problem wird davon aber nicht weniger dringlich: Angesichts des Antrages von SPD und CDU für den Ausschuss für Stadtentwicklung...

  • Essen-Steele
  • 04.05.17
  • 1
Politik

Schutzwall für das Eltingviertel

Die Veröffentlichung der Pläne für die „Öffnung“ des Eltingviertels und in diesem Zusammenhang das Konzept für die Führung des Radschnellwegs „über die Dächer“ hat mich veranlasst, meine Überlegungen zur Stadtplanung in diesem Viertel zu Papier zu bringen. Der Begriff ÖFFNUNG ist sehr positiv besetzt, klingt nach „Befreiung“, „endlich Erlösung“ und manipuliert die Bewertung durch die Leser. Man soll dieses Konzept für eine echte Innovation halten. Ich finde, das verkennt vollkommen die Lage...

  • Essen-Nord
  • 17.04.17
  • 3
  • 4
Politik
Die Altenessener Straße - Das Tor zum Eltingviertel soll sich mit der neuen Radbrücke von einer Schmuddelecke zum Hingucker entwickeln
4 Bilder

Planung des Radschnellwegs Ruhr im Eltingviertel nicht optimal

Unrealistische städtebauliche Planungen dürfen nicht zur Verzögerung der Realisierung des Radschnellweges führen Angesichts der Veröffentlichung der Machbarkeitsstudie "Eltingviertel / Viehofer Platz" zur städtebaulichen Integration des Ruhr-Radschnellweges RS1 und der Aussagen von Planungsdezernent Hans-Jürgen Best (SPD), wonach die Radbrücke über die Gladbecker Straße erst in drei Jahren gebaut werden könne, erklärt Christoph Kerscht, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion...

  • Essen-Nord
  • 07.04.17
Natur + Garten
16 Bilder

ERLEBE DEIN GRÜNES WUNDER...............

.... während eines Spazierganges am Einfalltor zum Nord,- Eltingviertel. Ein Erlebnis der besonderen Art für Augen und Sinne. Ach ja für ganz Mutige, vor betreten des Unterholzes die Hosenbeine mit "Panzer-Tape" verschließen. Es grüßt nicht das Murmeltier, aber ein anderer Fellgenosse ;-)

  • Essen-Nord
  • 01.04.17
  • 1
Überregionales
17 Bilder

Eltingviertel ist wieder „picobello“

SauberZauber um die Katholische Schule für Pflegeberufe Die Teilnehmer trafen sich am 18.03.2017 um 09:00 Uhr an folgenden Ort im Nordviertel, den Eltingplatz. Mit Zangen und Mülltüten rückte eine Gruppe um die Quartierhausmeister Sabrina Schrang und Sandra Remus den Müll rechts und links von der Süderichstr. und der Grünfläche mit Strauchbewuchs um die Altenpflegeschule zu Leibe. Das neben Flaschen, Getränkedosen, einem Koffer eine Geldbörse mit Papieren und eine Gesundheitskarte nebst...

  • Essen-Nord
  • 18.03.17
  • 2
Politik
Pilotprojekt RS1 -Essen geht voran!
3 Bilder

Radschnellweg RS1 und das Eltingviertel – die neue Lage

RS1 wird auf dem Bahndamm geführt Die Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und –planung (ASP) und die vorhergehende Pressekonferenz mit OB Kufen haben deutlich gemacht, dass die Stadt den Radschnellweg auf dem Bahndamm kreuzungsfrei führen will. Damit sind sowohl die Variante eines vollständigen Abrisses des Bahndamms (Gerd Mahler, SPD), als auch eine von Stadtdirektor Hans-Jürgen Best favorisierte Stelzenvariante vom Tisch. Best verwarf diese Variante nun ausdrücklich. Dies ist erst...

  • Essen-Nord
  • 21.02.17
  • 1
Politik
Die komplexe Bebauung an der Friedrich-Ebertstraße zwischen Gladbecker und Altenessener Straße.
5 Bilder

Radschnellweg Ruhr und Eltingviertel entwickeln

RS1 und Eltingviertel - Lösungsvorschläge Der Planungsausschuss hat sich die Option offen gehalten, den kompletten Bahndamm zwischen Gladbecker Straße und Schützenbahn abzureißen. Gerd Mahler(SPD) fordert dies vehement, um das Eltingviertel angeblich zur Innenstadt zu öffnen. Wer einen derart radikalen Eingriff fordert, müsste allerdings den Abriss oder Teilabriss der Wohnbebauung zwischen Bahndamm und Friedrich-Ebertstraße fordern, die den größten Sperr-Riegel zum Eltingviertel bildet. Das...

  • Essen-Nord
  • 01.02.17
Politik
Altkleider neben den Container
8 Bilder

Warum vermüllt ihr unser Quartier. "Das Eltingviertel"

Was unternimmt die Stadt gegen Müllsünder? Es ist nicht mehr hinnehmbar wie der Bereich Ecke Zwinglistr. / Waterloostr von Anwohnern und "Mülltouristen" zur Entsorgung von Müll missbraucht wird. Warum steht er noch da? Der dort vorhandene Altkleidercontainer und die Litfaßsäule laden regelrecht dazu ein. Rechts und links Sperrmüll, Altpapier, Verpackungsmaterial und und und....... Es ist keine Frage der Zeit bis zur nächsten illegalen Entsorgung. Das kann jeden Moment geschehen und...

  • Essen-Nord
  • 29.07.16
  • 2
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.