4.000 Euro für den Malteser Tagestreff

Anzeige
Unterstützen die Arbeit im Malteser Tagestreff (v.l.): Tagestreff-Leiter Mario Schneeberg, Ernst Löchelt (Bottroper Bürgerstiftung), Malteser Diözesangeschäftsführer Thomas Hanschen, Dr. Wolfgang Ohm (Bottroper Bürgerstiftung), Wolfgang Große-Wilde (Bottroper Bürgerstiftung) und Helmut Julius (Bottroper Bürgerstiftung).
Essen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Über eine Spende von 4.000 Euro freute sich jetzt der Malteser Tagestreff MalTa. Die Einrichtung auf dem Eigen ist eine Begegnungsstätte für Menschen mit einer beginnenden demenziellen Erkrankung und deren Angehörige. Ermöglicht hat die Spende die Bottroper Bürgerstiftung. 2008 als Gemeinschaftsstiftung von Bottroper Bürgern für Bottroper Bürger gegründet, fördert die Stiftung gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Im Tagestreff betreuen täglich vier haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter rund acht Gäste. „Für unser Engagement benötigen wir jedoch immer wieder Menschen, die uns finanziell begleiten“. betont Malteser Diözesangeschäftsführer Thomas Hanschen. Durch eine individuelle Betreuung der Gäste im Tagestreff könne die Demenzerkrankung oftmals hinausgezögert werden. Auch könnten auf diese Weise die Angehörigen entlastet werden. „Das gelingt uns gut, weil es Ehrenamtliche gibt und weil es Einrichtungen wie die Bottroper Bürgerstiftung gibt, die uns unterstützen“, so Hanschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.