Caritas Sozialpreis für Tagestreff MalTa: Modellprojekt für demenziell Erkrankte ausgezeichnet

Anzeige
Freuen sich über den 4. Caritas Sozialpreis: (v.l.n.r.) Andreas Meiwes (Diözesan-Caritasdirektor), Thomas Hanschen (Malteser Diözesangeschäftsführer), Katja Dördrechter (Projektleiterin Malteser Tagestreff), Mario Schneeberg (Einrichtungsleiter Malteser Tagestreff) und Dr. Hans-Werner Thönnies (Vorsitzender des Kuratoriums)
Essen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Der Malteser Hilfsdienst in der Diözese Essen hat mit seinem Bottroper Tagestreff für Menschen in der Frühphase der Demenz den 4. Caritas Sozialpreis in der Kategorie „Hauptamt“ erhalten. Am Dienstagabend, 11.11. 2014, überreichten Dr. Hans-Werner Thönnies, Vorsitzender des Kuratoriums, und Diözesan-Caritasdirektor Andreas Meiwes die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung an den Essener Diözesangeschäftsführer Thomas Hanschen und Mitarbeiter des Tagestreffs.

2012 war der Malteser Tagestreff im Beisein von Schwedens Königin Silvia eröffnet worden. „Es ist eine tolle Auszeichnung für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tagestreffs. In der Betreuung gilt es, von den demenziell veränderten Menschen zu lernen und ihre Symptome zu kontrollieren. Liebevoller Umgang ist daneben genauso selbstverständlich und hat sicher zum guten Ruf des Angebotes beigetragen“, sagt Einrichtungsleiter Mario Schneeberg.


Weitere Informationen zum MalTa-Tagestreff.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.