Und Friede auf Erden: Olaf Eybe liest Texte zu den Themen Krieg und Frieden

Anzeige
Freuen sich auf die Lesung in der Stephanuskirche (v.I): Autor und Fotograf Olaf Eybe und Pfarrer Markus Pein. Beide sind Initiatoren der Kultur Offensive Ruhr. Foto: KOR/Krause
Essen: Stephanuskirche | In diesem Jahr jährt sich der Ausbruch des 1. Weltkriegs zum 100. Mal. Der Essener Autor und Fotograf Olaf Eybe hat aus diesem Anlass Gedichte zu den Themen Krieg und Frieden von Autorinnen und Autoren aus mehreren Jahrhunderten zusammengestellt. Seine ganz persönliche Textauswahl von bekannten und unbekannten Dichtern kombiniert er mit eigenen Anmerkungen und Texten. Die zum Nachdenken anregende Mischung präsentiert er am 14. November um 19.00 Uhr in der der Stephanuskirche (Langenbergerstr. 434, Essen-Überruhr). Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet vom Chor „Querbeet“.

Die gemeinsam von der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Überruhr und der in diesem Jahr gegründeten Kultur Offensive Ruhr veranstaltete Lesung ist eingebettet in eine Veranstaltungsreihe zum Thema Frieden. Dazu gehört u.a. eine Reihe von Theologischen Vorträgen und Bibelarbeiten für die Pfarrer Markus Pein verantwortlich zeichnet. Aus Anlass der Veranstaltungen werden in der Kirche lebensgroße Fotos von Teilnehmern des 1. Weltkriegs u.a. aus Überruhr ausgestellt. So wird der unmittelbare Bezug zu den Menschen im Stadtteil Überruhr noch verstärkt. „Auch 100 Jahre nach dem Beginn des 1. Weltkriegs bestimmen Hass und Krieg die täglichen Nachrichten. Wir alle sind dazu aufgerufen, mit unseren jeweiligen Mitteln dafür zu sorgen, dass Liebe und Frieden die zentralen Themen der Zukunft sind“, fasst Olaf Eybe seine Motivation auch zu der Veranstaltung zusammen.

Und Friede auf Erden
Lesung mit Texte zu den Themen Krieg und Frieden
ausgewählt und gelesen von Olaf Eybe

14. November, um 19.00 Uhr
Stephanuskirche
Langenbergerstr. 434, Essen-Überruhr

Olaf Eybe, Texter, Autor und Fotograf, wurde 1963 in Essen geboren. Er war Gründer der Initiative junger Autorinnen und Autoren und Herausgeber der Essener Literatur Flugblätter. Rund elf Jahre wirkte er als Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Essen. Gemeinsam mit seiner Frau leitet er die Kommunikationsagentur Eybe + Eybe. Seit 2006 ist er Mitglied des Kulturbeirats der Stadt Essen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.