Frieden

Beiträge zum Thema Frieden

Kultur

Menschlichkeit
Friedlich gegen den HASS

Für uns ist überall dort wahrhaftige Weihnacht,wo es keinen HASS,Rassismus , Antisemitismus u.Extremismus mehr gibt. Denn der MENSCH sei MENSCH So wie einst Jesus Christus Mensch auf Erden war. Barmherzig,gütig,gerecht und empathisch . Einen schönen 2.Advent wünscht Ihnen von ❤️💙💛💚💜♥️ Die kleinste kunterbunte & vielfältige Friedensgruppe aus NRW/Velbert seit 2016 Bleiben Sie stets MENSCH unter Menschen 👍👍

  • Velbert
  • 08.12.19
  •  3
  •  2
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Sternsinger in St. Liborius
„Kinder helfen Kindern“ - Frieden! Im Libanon und weltweit - Aktion Dreikönigssingen 2020

Am Samstag, dem 11. Januar 2020 machen sich in St. Liborius, Dortmund-Körne, die Sternsingerinnen und Sternsinger auf den Weg um Geld für Kinder im Libanon zu sammeln. Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland mit Sitz in Aachen. Die größte Aktion ist die Sternsingeraktion, die gemeinsam mit dem BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) organisiert wird. Die Sternsinger in St. Liborius – das sind engagierte Mädchen und...

  • Dortmund-Ost
  • 24.11.19
Kultur

Ein Weihnachtsgruß mit „Anleitung zum Nachdenken
Der 11. Monat und die Kopf-Schublade

Jedes Jahr ist Weihnachten - die Zeit der Besinnlichkeit, die Zeit der Familien und die Zeit des Zusammenseins. Es ist die Zeit, in der die „Anleitung“ für ein wenig mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe aus jener „Schublade“ in den Köpfen geholt wird, in welcher sie leider viel zu oft elf Monate verborgen lag. Wir freuen uns auf einen besinnlichen Jahresausklang mit einem fröhlichen Finale - dem Weihnachtsfest und auf ein „hoffentlich“ erfolgreiches und gesundes neue Jahr. Für eine...

  • Düsseldorf
  • 24.11.19
Politik

Zur Münchener Grundsatzrede von AKK:
"Frauen an die Macht für eine friedliche Welt?“ - Abrüstung statt Aufrüstung ist das Gebot der Stunde

Zur Münchener Grundsatzrede von AKK: Abrüstung statt Aufrüstung ist das Gebot der Stunde "Frauen an die Macht für eine friedliche Welt?“ „Frauen an die Macht – auf dass die Welt besser und friedlicher werde“, das war jahrzehntelang der Ruf der feministischen Friedensbewegung. Mit Frau Kramp-Karrenbauer als Verteidigungsministerin könnte man nach ihren wiederholten Vorstößen zur stärkeren Aufrüstung und Militarisierung der deutschen und europäischen Politik daran zweifeln. Vielleicht...

  • Recklinghausen
  • 21.11.19
Kultur

Volksbund betreut seit 100 Jahren Kriegsgräber

Am Gedenkstein neben dem Hardenberger Schloss für die Opfer von Krieg und Gewalt erinnerte Bürgermeister Dirk Lukrafka an den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge, der vor 100 Jahren gegründet wurde und mit der Betreuung von 2,7 Millionen Gräbern eine wichtige Friedensarbeit leistet. "Eine Mahnung zur Versöhnung, zur Verständigung und zum Frieden." In sein Gedenken schloss der Bürgermeister die Verfolgten, die Geflüchteten und Opfer des Terrors mit ein. Getreu dem diesjährigen Motto des...

  • Velbert-Neviges
  • 19.11.19
  •  2
  •  1
Politik
Helmut Melchert  begrüßte als Vorsitzender des Heimatkreises Freiheit Hüsten e. V. auch den Parlamentarieschen Staatssekretär Klaus Kaiser MdL.
2 Bilder

Gedenkfeier auf dem St. Petri Friedhoff in Hüsten
Große Beteiligung zum Volkstrauertag

Unter großer Beteiligung der Hüstener Vereine fand die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag auf dem St. Petri Friedhoff in Hüsten statt. Helmut Melchert als Vorsitzender des Heimatkreises Freiheit Hüsten e. V. konnte auch den Parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser MdL begrüßen. Erinnerung an die Toten der Weltkriege Klaus Kaiser erinnerte in seiner Ansprache an die Toten der Weltkriege und bezog auch die in Afganistan getötetenSoldaten der Bundeswehr, sowie alle Verfolgten und...

  • Arnsberg
  • 18.11.19
Kultur
4 Bilder

Volkstrauertag
60 Millionen Kriegsopfer ermahnen uns ,uns auf den Weg zu machen ...

Denn gerade solche  Gedenktage wie heute der Volkstrauertag " Gegen das Vergessen " sind von großer Bedeutung ,um immer wieder zu mahnen und aufzurütteln gegen den zunehmenden HASS und der  Hetze  ,den Antisemitismus und den Rassismus in unserer Zeit. Denn 60 Millionen Kriegsopfer sind nicht nur eine Zahl,sondern 60 Millionen menschliche Schicksale,die niemals vergessen werden sollten ,sondern uns immer wieder vor Augen halten sollten ,was KRIEG wahrhaftig  bedeutet. Denn nur noch...

  • Velbert
  • 17.11.19
Politik
Kein Krieg in Rojava: Türkische Militäroffensive in Syrien stoppen

attac & Medico International
Kein Krieg in Rojava: Türkische Militäroffensive in Syrien stoppen

Die türkische Regierung trägt mit ihrem Militäreinsatz im Nordsyrien zu einer neuerlichen Eskalation der Situation in der Region bei und gefährdet die Bevölkerung in den überwiegend kurdisch besiedelten und von der Syrisch Demokratischen Kräften (SDF) beherrschten Gebieten. Dieser völkerrechtswidrigen Krieg wird viele Opfer mit sich bringen, die weitere Destabilisierung der gesamten Region vorantreiben und die Errungenschaften Rojavas zunichte zu machen: das friedliche Zusammenleben...

  • Dortmund
  • 11.10.19
Politik
Kundgebung mit Schweigeminute, Freitag, 11. Oktober 2019
KurdenInnen aus Bottrop verurteilen Besetzung der  kurdischen Gebiete in Nordsyrien scharf!
3 Bilder

KurdenInnen aus Bottrop verurteilen Besetzung der kurdischen Gebiete in Nordsyrien scharf!
Kundgebung mit Schweigeminute, Freitag, 11. Oktober 2019

Pressemitteilung: 1ß.10.2019 Der Abzug der us-amerikanischen Truppen aus dem Norden Syriens / Rojava sorgt für große Beunruhigung in der kurdischen Bevölkerung auch in Deutschland. Bisher galt die stabile Region als ein Zufluchtsort zahlreicher Binnenflüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Der ehemalige Ratsherr Sahin Aydin glaubt, dass die drohende Invasion der türkischen Armee gemeinsam mit islamistischen Milizen die Region weiter destabilisieren und für neue...

  • Bottrop
  • 10.10.19
Politik
20 Bilder

Kommandozentrale der NATO-Luftwaffe in Kalkar
Demonstration für Frieden und Abrüstung

Wie schon in den vergangenen Jahren trafen sich auch an diesem 3. Oktober wieder einige Hundert Friedensfreunde und -Aktivistinnen und -Aktivisten vor der Von-Seydlitz-Kaserne vor den Toren Kalkars zur Demonstration für Frieden und Abrüstung. Dort fand die alljährliche Auftaktkundgebung statt, anschließend zog der Demontrationszug zum historischen Marktplatz. Vor dem Rathaus sprach auf der Abschlusskundgebung unter anderem der Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE. Alexander Neu. Dort...

  • Kalkar
  • 03.10.19
  •  1
Kultur
Der Kopf des Florians wird am Mittwochabend in sieben Farben erstrahlen.

Friedensgang der Religionen am Mittwoch zum Jubiläum im Westfalenpark
Florian wird zum Tower of Peace

In sieben Farben will Lichtmaler Leo Lebendig heute, 2. Oktober, ab 17 Uhr den Florianturm tauchen. Die Farben strahlen ab 17 Uhr für die sechs Weltreligionen und Humanität. „Frieden der Schöpfung“ – unter diesem Titel steht ein Friedensgang der Religionen am Mittwochabend zum Festjahr im Westfalenpark. Nach einer Begrüßung um 17.15 Uhr am Eingang Ruhrallee durch die Initiatoren des Projektes, Stadtdirektor Jörg Stüdemann und Repräsentanten von sechs Weltreligionen geht es zu den im Park...

  • Dortmund-City
  • 30.09.19
Politik
Von Links: Sabine Weiss MdB und CDU-Kreisvorsitzende Wesel ; Frank Berger, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion Wesel; Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, NRW-Landesminister; Charlotte Quik MdL und Marie-Luise Fasse, Alt-CDU-Kreisvorsitzende Wesel

CDU trifft ...
Dr. Stephan Holthoff-Pförtner „Europa nach der Wahl ist vor den Reformen“

Frank Berger, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion Wesel, freute sich, zu seiner Veranstaltungsreihe „CDU trifft…“ den Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, als Redner begrüßen zu dürfen. Dr. Stephan Holthoff-Pförtner ging in seinem Vortrag auf die Geschichte Europas ein, denn kaum jemand kann sich ein Leben heute noch ohne offene Grenzen vorstellen. Die Entwicklung der Gesellschaft hat sich im Laufe der Jahre...

  • Wesel
  • 28.09.19
Politik

ICAN-Städteappell:
LINKE will Engagement gegen Atomwaffen fördern

Zahlreiche Städte und Kreise in der Bundesrepublik unterstützen bereits die internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen ICAN. Nun soll auch der Kreis Wesel die Initiative unterschreiben. Das sieht ein Antrag der Fraktion DIE LINKE im Kreistag vor, der am 10. Oktober im Kreistag behandelt wird. „Jeder Einsatz von Atomwaffen, ob vorsätzlich oder versehentlich, würde katastrophale, weitreichende und langanhaltende Folgen für Mensch und Umwelt nach sich ziehen. Daher begrüßen wir den...

  • Dinslaken
  • 26.09.19
Kultur
Auch die Glocken vom Xantener St. Viktor-Dom läuten am Samstagabend für Frieden und europäische Kulturwerte.

Ein hörbares Signal kommt europaweit zum Einsatz
Xantener Glocken läuten für den Frieden

Xanten. Die europaaktive Kommune Xanten beteiligt sich an der europaweiten Aktion zum "Internationalen Tag des Friedens". Am Samstag, 21. September, läuten in der Zeit von 18 bis 18:15 Uhr europaweit säkulare und kirchliche Glocken für den Schutz des kulturellen Erbes von Europa: Frieden und europäische Kulturwerte. Das Glockenläuten steht für eine uralte Kulturtradition - und das grenzüberschreitende Glockenläuten am Samstag, 21. September, soll ein kraftvolles und hörbares Signal für die...

  • Xanten
  • 19.09.19
Kultur
Die Vereinigten Landsmannschaften Pommern, Ost-Westpreußen, Nieder- und Oberschlesien, Deutsche aus Russland, Sudeten und Weichsel-Warthe laden zum 69. Tag der Heimat ein. Dieser findet am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr unter dem Motto "Menschenrechte und Verständigung - Für Frieden in Europa" letztmalig in den Räumen der Heimatstube (Kaiserring 4) statt.
Ab 14 Uhr gibt es eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen; der Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube.

Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube
69. Tag der Heimat - Vereinigten Landsmannschaften laden nach Wesel ein

Die Vereinigten Landsmannschaften Pommern, Ost-Westpreußen, Nieder- und Oberschlesien, Deutsche aus Russland, Sudeten und Weichsel-Warthe laden zum 69. Tag der Heimat ein. Dieser findet am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr unter dem Motto "Menschenrechte und Verständigung - Für Frieden in Europa" letztmalig in den Räumen der Heimatstube (Kaiserring 4) statt. Ab 14 Uhr gibt es eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen; der Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube.

  • Wesel
  • 12.09.19
Politik

Übrigens
Krieg und Käfer

Der 80. Jahrestag des Ausbruchs des 2. Weltkrieges liegt gerade drei Tage hinter uns. Nach dessen Ende mit Millionen Toten und Opfern sollte eine friedliche, bessere Welt entstehen. Und was ist geschehen? Selbst in Europa ging es danach nicht immer friedlich zu. Da gab es den Jugoslawien-Krieg, da gibt es den Konfliktherd Ukraine. Von den zahlreichen Kriegs- und Bürgerkriegsschauplätzen in aller Welt ganz zu schweigen. Anscheindend hat die Menschheit nichts gelernt aus Not, Elend, Krieg und...

  • Duisburg
  • 04.09.19
Politik
Auf der DGB-Kundgebung am 2. September sprachen Mathias Hillbrandt (DGB), Lilo Dannert (Grüne) und Clarissa Bader (IG Metall)

DGB-Kundgebung
Antikriegstag in Witten

Auf der DGB- Gedenkkundgebung zum Jahrestag des Beginns des II. Weltkriegs begrüßte Lilo Dannert, Vorsitzende des Sozialausschuss und Ratsmitglied der Grünen, die ca 40 Teilnehmer*innen. Clarissa Bader, Bevollmächtigte der IG Metall, hielt im Lutherpark die Hauptrede. Die Forderungen „Nie wieder Krieg“ und „Nie wieder Faschismus“ gewinnen angesichts eines erneuten Wettrüstens und zunehmender internationaler Konflikte an aktueller Bedeutung. Weltweit sind mehr Flüchtlinge aufgrund von Kriegen zu...

  • Witten
  • 03.09.19
  •  1
Politik

Aktion zum Weltfriedenstag
Kein Frieden ohne Abrüstung

Die Bottroper LINKE informiert anlässlich des Weltfriedenstages (1.9.) mit einer Aktion am Samstag, 31.8., ab 10 Uhr auf dem Kirchplatz über Ihren Kampf für konsequente Abrüstung. Die Partei will den Export von Waffen und Rüstungsgütern verbieten. Dazu erklärt die Kreisvorsitzende Nicole Fritsche-Schmidt: "Die Umbrüche in der Weltordnung, die Militarisierung von weltweiten Konflikten, die Aufrüstungspolitik der Europäischen Union machen diese Forderungen dringlicher denn je. Viele Menschen sind...

  • Bottrop
  • 31.08.19
  •  1
Kultur
Dieser Druck einer berühmten Malerei von Otto Pankok ziert künftig das SPD-Bürgerbüro. Die Kunstbegeisterten Waltraud Schilling (rechts) aus Drevenack und Benedikt Lechtenberg, der als sachk. Bürger im Kulturausschuss mitwirkt, bringen die Wertschätzung der Hünxer Sozialdemokraten für die Otto-Pankok-Stiftung zum Ausdruck.

SPD Hünxe
Otto Pankok ziert SPD-Bürgerbüro

Ein Druck von Otto Pankoks "Christus zerbricht das Gewehr" ziert jetzt das Bürgerbüro der SPD Hünxe an der Dorstener Straße 8. Die Hünxer Sozialdemokraten sind stolz auf das künstlerische Erbe in der Gemeinde und das Engagement des Otto-Pankok-Museums und der Otto-Pankok-Gesellschaft. "Otto Pankok zählt zu den bedeutenden Vertretern der modernen Malerei. In seinen ausdrucksstarken Werken hat er klar für humanistische und pazifistische Werte Position bezogen. Das Otto-Pankok-Museum und die...

  • Hünxe
  • 03.08.19
Vereine + Ehrenamt

Engagierte Läufer gesucht!
Friedenslauf 2019

Am Sonntag, den 1. September wird wieder für den Frieden gelaufen. Anlässlich des Antikriegstages startet der 13. Friedenslauf von 15 bis 18 Uhr im Friedensdorf in der Rua Hiroshima in Oberhausen. Interessierte Läufer können sich ab sofort per E-Mail unter offen@friedensdorf.de oder telefonisch unter 02064-49740 anmelden. Zur Wahl stehen Laufstrecken von 5 und 10 Kilometern, die auch entspannt gewalkt oder spazierend zurückgelegt werden können. Dabei kommt es nicht auf die Schnelligkeit an,...

  • Oberhausen
  • 12.07.19
Vereine + Ehrenamt
Bürgermeister Wilhelm Sendermann.

Für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen
Olfen: Bürgermeister für den Frieden - Mitglied bei "Mayors for Peace"

Am 8. Juli jedes Jahres setzen bundesweit Bürgermeisterinnen und Bürgermeister vor ihren Rathäusern ein sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.  Bürgermeister Wilhelm Sendermann ist stellvertretend für die Stadt Olfen der Organisation “Mayors for Peace“ beigetreten. Dieser Schritt zeigt die Anerkennung des Bündnisses für seinen Einsatz zum Erhalt des Weltfriedens und der Abschaffung aller Atomwaffen. Der Rat der Stadt Olfen war im Februar des Jahres der Anregung von Kai...

  • Olfen
  • 07.07.19
Politik
Die Stadt Datteln hisst am Montag, 8. Juli, die „Mayors for Peace“-Flagge.

Datteln: Flaggentag der Mayors for Peace in Deutschland

Wie etwa 300 Städte des weltweiten Netzwerkes Mayors for Peace wird die Stadt Datteln am Montag, 8. Juli, die „Mayors for Peace“-Flagge hissen und somit ein sichtbares Zeichen gegen Atomwaffen setzen. Die Stadt Datteln ist seit 2018 Mitglied der Mayors for Peace. Mit der Aktion wird an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag (das Hauptrechtssprechungsorgan der Vereinten Nationen) erinnert, das am 8. Juli 1996 veröffentlicht wurde. Der IGH stellte fest, dass „eine...

  • Datteln
  • 06.07.19
Politik
3 Bilder

Demonstration gegen die Air Base Ramstein: groß, bunt, vielfältig und beeindruckend

5000 Teilnehmer*innen demonstrierten bei drückender Hitze vor der Air Base Ramstein, um gegen den völkerrechtswidrigen Dohnenkrieg und die US-Kriegführung und ihre deutsche Unterstützung von dieser zentralen Drehscheibe der US-Kriegspolitik zu demonstrieren. „Die Air Base ist der Schlüssel für die atomare und konventionelle (Luft-)Kriegsführung.“ „Ohne sie gibt es keinen US-Drohnenkrieg“, so Pascal Luig. Ihre Auflösung bleibt das langfristige Ziel der Kampagne. „Die Air Base muss geschlossen...

  • Marl
  • 01.07.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.