SPD begrüßt Fertigstellung des Lehr- und Lernzentrums des Uni-Klinikums in Holsterhausen

Anzeige
Das Uniklinikum ist einer der größten Arbeitgeber in Essen. Der Ruf ist Uniklinikums ist international hervorragend. Wichtig ist die Eingebundenheit im Stadtteil, damit die Probleme vor Ort etwa beim Parkplatzmangel geregelt werden können.
Essen: Uniklinikum | Das Klinikum ist ein wichtiger Standort für Holsterhausen - trotz der damit für die Anwohner verbundenen Verkehrsprobleme. Die baulichen Erweiterungen des Uni-Klinikums werden im Stadtteil aufmerksam beobachtet. Von einer medizinischen Weiterentwicklung des Uni-Klinikums profitiert die ganze Stadt. Viele Bürgerinnen und Bürger aus Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus nutzen die hochwertigen medizinischen Einrichtungen des Uni-Klinikums. Anlässlich der Eröffnung des neuen Lehr- und Lernzentrums der Medizinischen Fakultät Essen macht die SPD Holsterhausen auf die Potenziale in Holsterhausen aufmerksam: Julia Jankovic, SPD-Ratskandidatin für den Holsterhauser Süden erklärt: "Holsterhausen glänzt mit seinen vielfältigen Einrichtungen und seiner guten Infrastruktur. Neben dem Universitätsklinikum bietet die Medizinische Fakultät nun mit seinem neuen Lehr- und Lernzentrum nicht nur ein neugebautes Gebäude, sondern auch eine medizinische Ausbildung auf hochmodernen und innovativem Niveau. Die praxisnahen Lernbedingungen im Bereich der Medizin machen das Studium in Essen noch attraktiver. Solch eine Zukunftsinvestition in den Standort Holsterhausen begrüßen wir. Insbesondere, weil wir dies als Chance für den Stadtteil begreifen. Essen ist nicht nur Universitätsstandort, sondern auch Universitätsstadt. Diesen Anspruch mit Leben zu füllen, ist auch eine wichtige Aufgabe in und für Holsterhausen. Unsere Stadt soll gerade auch durch den Zuzug von Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität weiter wachsen. Dazu gehört auch, attraktiver Wohnraum zu erschwinglichen Preisen vor Ort."

"Die SPD sieht das Uniklinikum und seine Einrichtungen als wichtigen Partner im Stadtteil. Dieser partnerschaftlichen Beziehung muss sich auch das Uniklinikum immerzu bewusst sein. Durch stetige Erweiterung und Innovation sind auch die Verantwortlichen gehalten, den Besuchern und Beschäftigten ein ausreichendes und preiswertes Parkplatzangebot zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig für die Benutzung von Bus und Bahn durch die sehr gute Verkehrsanbindung zu werben. Die SPD in Holsterhausen wird sich bei Problemen auch weiterhin für die unmittelbaren Nachbarn des Klinikums einsetzen. Kleinräumige Lösungen sehen wir hier als notwendig an," macht Benno Justfelder, Ortsvereinsvorsitzender und Kandidat für die Bezirksvertretung, abschließend deutlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.