Mit Spaß und großem Eifer

Anzeige
Kathrin Lüderitz mit den Schülern im Pausenraum vor dem Auftritt. (Foto: Gohl)
Ferien-Workshop an der Grundschule der Heinrich-Strunk-Straße

Die Grundschule an der Heinrich-Strunk-Straße ist Ferienstandort für den Bezirk III. Hier gab es daher in den Osterferien ein tolles Ferienprogramm für die Schüler von insgesamt 14 Schulen von Haarzopf bis Altendorf.

Kathrin Lüderitz, Leitung offener Ganztag, ist für die Planung der Ferientermine verantwortlich. Eine sehr enge und seit langer Zeit bestehende Zusammenarbeit der Schule gibt es mit Ulrike Vetter vom Kulturbüro der Stadt, die die Weiterführung des Projekts an der Grundschule unterstützt.

„Kunst und Kultur ist unser Steckenpferd“, erklärt Lüderitz. Durch die Aktionen kommen die Kinder, die sonst nicht die Möglichkeiten haben, zum Beispiel in die Gunst das Theater kennenzulernen.

In diesen Ferien wurde getanzt – in einem dreitägigen Workshop trainierten die Schüler jeweils zweieinhalb Stunden intensiv mit Art.62 aus Herten für den großen Auftritt.

Jeden Freitag wird jetzt weiter trainiert

„Die Kinder waren mit großem Spaß und viel Eifer dabei“, so Kathrin Lüderitz, „und sie haben die Choreographie in kürzester Zeit einstudiert!“
Vor dem großen Auftritt, zudem natürlich auch die Eltern der Schüler eingeladen wurden, gab es noch eine Gerneralprobe, bevor es dann um 14.30 Uhr los ging. „Die Eltern waren sehr angetan und fanden den Auftritt sehr professionell“, freut sich die Leiterin.

Und damit noch viele weitere gelungene Auftritte folgen werden, trainieren die Schüler der Grundschule an der Heinrich-Strunk-Straße jetzt freitags regelmäßig weiter.

Die ersten Termine stehen auch schon fest. Getanzt wird bei einem Termin zur Grünenhauptstadt Essen 2017, auf dem Kinder- und Kulturfest Altendorf und zur Schulveranstaltung „Elterncafe“. Da heißt es also fleißig trainieren. Kathrin Lüderitz mit den Schülern im Pausenraum vor dem Auftritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.