Gelsenkirchener Feuerwehr musste gleich zwei Wohnungsbrände am heutigen Muttertag löschen.

Anzeige
2. Fotos: Einsatz in Scholven (Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: Zwei Wohnungsbrände |

Bis in die Mittagsstunden waren die Einsatzkräfte der Gelsenkirchener Feuerwehr im Einsatz, um zwei Wohnungsbrände zu löschen.

Zuerst eilten die Wehrmänner am heutigen Morgen 08. Mai 2016 in den Gelsenkirchener Ortsteil Scholven, hier war in einer Erdgeschosswohnung die Einrichtung des Schlafzimmers in Brand geraten.

Bei Eintreffen der Feuerwehr drang bereits durch die Fenster der Brandrauch.
Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es kam lediglich zu einem Sachschaden.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Nienkampstraße voll gesperrt werden.
Um 10:53 Uhr kam es erneut zu einem Wohnungsbrand. Diesmal geriet eine Küche einer Wohnung im Gelsenkirchener Ortsteil Erle in Brand.

Die ersten Meldungen, nach denen sich noch Personen in der Wohnung aufhalten sollten, bestätigten sich zum Glück nicht.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren bereits alle Bewohner in Sicherheit.
Somit konnten die Einsatzkräfte direkt mit schwerem Atemschutz vorgehen und den Brand mit einem Strahlrohr ablöschen.

Zwei Personen aus dem Wohnhaus atmeten Brandrauch ein und zogen sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu.

Nach der Untersuchung durch den Notarzt transportierte ein Rettungswagen die beiden Männer vorsorglich in das Marienhospital Buer.

Beide Einsätze dauerten gut eine Stunde. Im Einsatz waren neben den Feuerwachen Altstadt, Buer und Hassel auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Scholven, Erle Nord und Erle Süd.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.