Totzeck: Um die Unternehmen kümmern

Anzeige
Wie die WAZ berichtete, schließen zwei weitere Geschäfte am Heinrich-König-Platz. Eines von beiden, weil die Situation der jahrelangen Baustelle den Zugang zu dem Geschäft erschwert habe.

Die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Christina Totzeck kommentiert die Berichterstattung wie folgt:

„Es ist wirklich traurig, dass ein weiteres Traditionsunternehmen und Gelsenkirchener Urgestein aufgeben muss. Die Unternehmen werden mit ihren Problemen und Herausforderungen allein gelassen. Insbesondere durch die jahrelange Großbaustelle sind viele Schwierigkeiten hinzugekommen, ohne dass mit den Händlern gesprochen wurde. Aber auch nach der Baustelle gibt es weiteren Anpassungsbedarf. Zum Beispiel macht die Sitzgelegenheit vor der Gastronomie "Graziella II" überhaupt keinen Sinn. Mit einem Abstand von wenigen Zentimetern sitzen Passanten auf der Bank quasi mitten im Außenbereich der Gastronomie. Das kann doch nicht wirklich so gewollt sein. Natürlich sind das vermeintlich nur Kleinigkeiten, aber ebenso einfach kann man solche Fehler auch nachbessern. Wir werden diese Probleme in die Bezirksvertretung und Fachausschüsse mitnehmen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.