Verkehrsknotenpunkt Florastraße/Overwegstraße wird schneller entschärft

Anzeige
Margret Schneegans Verkehrspolitische Sprecherin der SPD - Ratsfraktion. (Foto: Privat)
Gelsenkirchen: SPD - Ratsfraktion |

Die verkehrspolitsiche Sprecherin der SPD- Ratsfraktion Margret Schneegans hatte in der Januarsitzung des Ausschusses für Verkehr, Bauen und Liegenschaften angeregt, die Vorschläge zur Entschärfung des Verkehrsknotenpunktes Overwegstraße/Florastraße möglichst komplett in diesem Jahr umzusetzen. Ursprünglich wollte die Verwaltung nur einen kleinen Teil sofort realisieren.

„Für die Verlagerung der Grünen Welle als erste Maßnahmen sollten 17.500 € verwendet werden. ich bin allerdings der Meinung, die Situation an der Stelle erfordert, dass wir hier schneller handeln. Deshalb habe ich schon im Januar die Verwaltung gebeten, die zusätzlichen rund 140.000 € möglichst noch in diesem Jahr bereit zu stellen,“ so Margret Schneegans.

In der Sitzung des Ausschusses Donnerstag 18. Juni. 2015 hatte die Verwaltung mitgeteilt, dass die Mittel jetzt fließen können.


„Mein Ziel ist es, die Stelle so schnell wie möglich zu entschärfen und die täglichen Rückstaus möglichst zu beseitigen. Deshalb freut mich die Ankündigung der Verwaltung in der Ausschusssitzung besonders, denn damit kann noch in diesem Jahr merklich für Entlastung gesorgt werden.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.