Turniernachlese: Der Reitertag in Buer

Anzeige
Angela Grupe gewann drei Mal, wurde zwei Mal Zweite und ein Mal Dritte. (Foto: Rainer Kirstein)
Gelsenkirchen: Ländlicher Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer | Zwar drängten die Finalwettbewerbe zur Stadtmeisterschaft Reiten einiges in den Hintergrund, dennoch war die Veranstaltung des Ländlichen Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer vorrangig ein Reitertag, in den eben diese Finals eingebettet waren. Und so ist es wichtig, auf die zahlreichen Wettbewerbe einzugehen und die Platzierten aus Gelsenkirchener Sicht zu berücksichtigen.
Allerdings, so muss man der Vollständigkeit halber sagen, verlor der Bueraner Reitertag einige potentielle Teilnehmer des Kreisreiterverbandes Recklinghausen nach Marl, wo auf dem Hof Thier ein ähnliches Turnier stattgefunden hatte.


Zu den besten Teilnehmern des Herbst-Turniers am Ostring zählte Lokalmatadorin Angela Grupe. Mit Quitell gewann sie den Idealzeitspring-, Stilspring- und Spring-Wettbewerb der Klasse A, wurde in zwei Dressurwettbewerben Klasse A Zweite und Dritte und platzierte Philharmonie im A-Springwettbewerb noch als Vierten.
Auf vier Schleifen brachte es Marie-Sophie Jäger vom Stall Stemmann und ebenfalls für Buer startend. Mit Diva wurde sie Vierte im Springwettbewerb Klasse A und gewann den Stilspringwettbewerb Klasse E. Mit Dino war es Platz fünf im Dressurwettbewerb Klasse A und Platz vier im Dressurwettbewerb Klasse E.
Über zwei goldene Schleifen konnte sich Sabrina Richter vom ZRFV GE-Scholven freuen. Mit Coret Duck gewann sie beide Dressurwettbewerbe der Klasse A.
Weitere vordere Platzierungen in der Klasse A gab es mit Platz zwei und drei im Springwettbewerb für Tristan Jedamzik / Flower Power (RG Räther am Stadtwald) und Marie-Sophie Jäger / Diva.

Die Siege in den Dressurwettbewerben Klasse E gingen an Jona Göbel / Willi (Buer), Moritz Stemmann / Callboy (Buer) und Lucille Stein / Snowball (Räther).
Moritz Stemmann glänzte noch mit Platz zwei und drei auf Tender und Callboy. Außerdem auf Platz zwei kamen Isabell Ordon / Quitell und Christina Dahm / Maya (beide Buer) und jeweils Dritte wurden Natalie Pasucha / Shakheel (ZRFV GE-Scholven) und Tina Posdziech / Wincho (RV ETuS GE).
Lucille Stein war mit Snowball noch Zweitbeste im Stilspringwettbewerb Klasse E.

In den drei Dressurreiterwettbewerben gewann zwei Mal Lea Kapteina und einmal Sarah Wichert, jedes Mal mit Knut und alle für Buer. Jörg Ullmann (Räther) wurde mit Ronja Zweiter, Julia Ordon (Buer) Zweite mit Willi und Dritte mit Dorothee und ebenfalls auf dritte Plätze kamen von der RG Räther Martha Schüren mit Pixel und Lena Kollek mit Caesar.

Die Siegerinnen der Einfachen Reiterwettbewerbe hießen Lena Eigenrauch / Gerry, Hannah Justus / Dorothee (beide Buer) und Luisa Poose / Ronja (Räther).

Alle erfassten Platzierten gibt es in den Listen von www.reitsportinfos.de .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.