Das Museum ist"museumsreif"

Anzeige
Arg sanierungsbedürftig ist das Gebäudeteil des Wasserschlosses Wittringen, in dem sich das städtische Museum. So präsentiert sich auch der westliche Giebel in einem bemitleidenswerten Zustand. (Foto: Kariger)
Gladbeck: Städtisches Museum |

Wittringen. Der Zahn der Zeit hat heftig genagt, deutlich erkennbare Schäden hinterlassen: Das Gebäude, das dass städtische Museum beherbergt, ist zu einem wahren Sanierungsfall geworden, ist selbst "museumsreif".

Auch flüchtigen Betrachtern fallen die Bauschäden auf. So zum Beispiel an der westlichen Giebelseite, wo schon mehrere Bretter fehlen, den Blick aufs Mauerwerk des Gebäudes frei geben. Aber auch an anderen Stellen wird der Sanierungsbedarf an dem Fachwerkhauses, bekanntlich Teil des Wasserschlosses Wittringen, offenkundig.

Ein Sanierungsbedarf, dessen man sich auch im Rathaus am Willy-Brandt-Platz sehr wohl bewusst ist. Dort hat man die vermehrt auftretenden Schäden mit Sorge zur Kenntnis genommen. Und man ist zu der Erkenntnis gelangt, dass hier eine Komplettsanierung von Außenfassade samt Dach unumgänglich ist.

Entsprechend hoch fällt die Schätzung der Renovierungs-/Sanierungskosten aus. Die Rede ist ganz offen von einem "hohen sechsstelligen Geldbetrag". Geld, das die Stadt Gladbeck angesichts der bekannten Haushaltslage derzeit nicht zur Verfügung hat. Weshalb frühestens in den Etat 2017 der Kostenpunkt "Museum" eingebracht werden kann und somit im Jahr 2016 bestenfalls kleinere Reparaturarbeiten möglich sind, um bleibende und schwere Schäden von dem Gebäude abzuwenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 23.04.2016 | 09:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.