Kleine Ursache - Große Wirkung: Brennendes Essen auf Herd rief Gladbecker Feuerwehr auf den Plan

Anzeige
Vergessenes Essen auf einem eingeschalteten Herd sorgte am Donnerstagvormittag für einen Einsatz der Gladbecker Feuerwehr auf der Zweckeler Lortzingstraße. (Foto: Braczko)
Gladbeck: Wohnungsbrand |

Zweckel. Mit einem Großaufgebot (Löschzug Hauptwache und Löscheinheit Nord der Freiwilligen Feuerwehr) rückte die Gladbecker Feuerwehr am frühen Vormittag des 7. Dezembers nach Zweckel aus.

Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte unter dem Stichwort "Wohnungsbrand" um 8.52 Uhr über die Kreisleitstelle. Gerufen wurde die Feuerwehr zur Lortzingstraße.

Vor Ort stellte sich die Lage aber deutlich weniger dramatisch als befürchtet dar: Eine alleinlebende Seniorin hatte schlichtweg ihr Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Eine gewaltige Rauchentwicklung war die unweigerliche Folge.

Die Einsatzkräfte mussten also lediglich das Essen vom Herd  und den Herd außer Betrieb nehmen. Anschließend wurden alle verfügbaren Fenster in dem Haus geöffnet und auch ein Hochdrucklüfter gelangte zum Einsatz, um das Haus wieder rauchfrei machen zu können.

Bereits nach 15 Minuten wurde der Einsatz beendet. Über die Höhe des angerichteten Sachschadens liegen keine Informationen vor. Eventuell benötigt zumindest die Küche der Brandwohnung einen neuen Anstrich. Und einen gehörigen Schrecken dürfte die Hausbewohnerin auch erlitten haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.