Pee Traber - Und dann wünsch ich mir

Anzeige
Pee Traber - Und dann wünsch ich mir

Ein Vollblutmusiker lässt sich tief in seine Seele blicken!

Ein Traber schaut vorwärts... ...so veröffentlichte der Singer und Songwriter Pee Traber im März 2013 seine aktuelle Pop-Ballade „Und dann wünsch ich mir“ - so der vielversprechende Titel der Maxi-CD.

Der Song spiegelt Facetten eines schicksalhaften Lebensabschnitts wieder, die der Künstler ausdruckstark, aber dennoch gefühlvoll vorträgt. Das macht den Musiker authentisch für sein Musikstück, das er zu 100 % vertreten kann. Immerhin agierte er selbst als Texter und Komponist.

Im Lied geht es um Krankheitsbewältigung und den damit einhergehenden Auswirkungen in der Lebensqualität, einer erlebten Zeit und die seiner Angehörigen. Der Künstler möchte damit auch seine Familie für die Zuneigung und den Zusammenhalt in schweren Zeiten danken. Aber er möchte auch all jenen Hoffnung bringen, die ähnliche schwere Situationen durchlebten oder durchleben.

Derzeit liegt der Musiker noch im Osnabrücker Krankenhaus, wo er schon auf seine dritte Operation an der Wirbelsäule wartet. Die ersten operativen Eingriffe hatte er im März 2012.

Pee Traber, ein Sprössling der berühmten Artistenfamilie Traber, wurde 1970 in Bochum-Wattenscheid geboren. Schon von Kindesbeinen an entwickelte sich bei ihm eine ausgeprägte Liebe zur Musik. Sein erstes Instrument Klavier erlernte er bereits mit 5 Jahren. Neben einer langjährigen Ausbildung am Klavier und Schlagzeug kam später auch die Gitarre hinzu.

Mit 13 Jahren wurde man erstmalig auf Pee aufmerksam, damals trat er als Sänger und Schlagzeuger einer Hardrock-Band bei.

Seine ersten TV-Auftritte als Solist hatte er im Jahre 2000 bei RTL 2.

Im Laufe der Jahre wechselte der Musiker in verschiedenen Bands wie Hightech Spinach, CAPÄLLÄ oder MickHall, bei der auch eigene Kompositionen zum festen Bestandteil des Repertoires gehörten. Zudem erschienen eigene Songs wie z. B. "Dreamer" auf 2 Alben. Doch erst, als 2012 ein Bandmitglied tödlich verunglückt und er den Kontakt zum neuen Management bekam, wird es ihm ernst mit einer Solokarriere.

In der „Austria Pop40“ Hitparade (Hitparade der beliebtesten Musiker und Musikgruppen) landete Pee von mehr als 600 Teilnehmern im April auf Platz 41.

Veröffentlicht wurde die Maxi-Single „Und dann wünsch ich mir“ zusammen mit einer Instrumentalversion und einem Bonustrack auf dem Label MS Record. Die CD ist in allen großen Download-Portalen erhältlich.

Infos zu Pee Traber gibt es im Web unter: www.pee-traber.de

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.