Rockwool-Kreuzung: Das Bauende naht!

Anzeige
Gladbeck: Rockwoolstraße | Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr gestaltet seit dem 26. August die Kreuzung Bottroper Straße/ Rockwool Straße neu. Die Geh- und Radwege der Kreuzung werden behindertengerecht ausgebildet, eine neue leistungsstarke Lichtsignalanlage wird errichtet und die Fahrbahnflächen werden saniert sowie teilweise neu zugeordnet.

Am Samstag (16. November) erfolgt der Umbau der Verkehrsführung in die dritte Bauphase, für die der östliche Ast der Bottroper Straße gesperrt wird.Ab Montag (18. November) wird die Fahrbahn in zehn cm Tiefe - im Kreuzungsbereich 22 cm tief - gefräst und neu asphaltiert. Diese Arbeiten werden voraussichtlich drei Tage dauern.

Geplantes Bauende am 23. November

Als abschließende Bauphase wird im Anschluss - voraussichtlich ab 21. November - der letzte Bauabschnitt saniert. Hierfür wird die Rockwool Straße im Kreuzungsbereich gesperrt. Die Fahrbahn wird in vier cm Dicke - im Kreuzungsbereich 22 cm - gefräst und neu asphaltiert. Das Bauende ist witterungsabhängig für den 23. November geplant.

Für den Kfz-Verkehr sind Umleitungsstrecken ausgewiesen.Diese führen über die Rockwool Straße – Möllerstraße – Schultenstraße – Sandstraße – Mühlenstraße – Hermannstraße – Bottroper Straße bzw. in entgegen gesetzter Fahrtrichtung. Fußgänger werden innerhalb der Kreuzung geleitet, wobei der größte Teil der Gehwege bereits fertig gestellt ist.

Tagesbaustellen in der 48. KW

Die anschließende Erstmarkierung wird voraussichtlich in der 48. KW an zwei bis drei Tagen in Tagesbaustellen unter Verkehr aufgebracht, bevor im Frühjahr nächsten Jahres die endgültige Markierung hergestellt wird. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Baukosten betragen rund 700.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.