Spuren führen nach Gladbeck, Düsseldorf und Troisdorf: Landesweite Fahndung nach Betrügern

Anzeige
Nach diesem Mann fahndet die Polizei. Der unbekannte Betrüger hob am 16. März 2016 in Düsseldorf an einem Bankautomaten Bargeld von einem Konto ab, das zuvor unter Angaben falscher Personalien in Gladbeck eröffnet wurde. (Foto: Polizei)

Gladbeck/Düsseldorf/Mülheim. Auch nach Gladbeck führt eine Spur in einem Betrugsfall, in dem die Polizei aber auch in Düsseldorf und Mülheim nach den Tätern fahndet.

Wie die Ermittlungsbehörden mitteilen, installierten Unbekannte auf dem Computer eines 73-jährigen Mannes aus Troisdorf eine Schadsoftware und veranlassten auf diesem Wege zwei Online-Überweisungen auf ein Konto bei der Commerzbank. Besagtes Konto war zuvor unter Angabe falscher Personalien in der Commerzbank-Filiale Gladbeck eröffnet worden. Am 16. März 2016 folgte dann der dritte Akt in dem Betrugsfall, als ein unbekannter Mann an einem Commerzbank-Geldautomaten in Düsseldorf Bargeld abhob. Dabei wurde der Täter allerdings videografiert.

Das dabei entstandene Foto nutzen die Ermittler nun, um die Bevölkerung um Mithilfe zu bitten: Wer also kennt die auf dem Foto zu erkennende Person und kann hierzu Angaben machen?

Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizei-Fachkommissariat unter Tel. 0800-2361-111.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.