Vorweihnachtliche Einbruchsserie in Gladbeck

Anzeige
Allein am 23. und 24. Dezember registrierte die Polizei in Gladbeck fünf Einbruchsdelikte. (Foto: Polizei)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Gladbeck. Unmittelbar vor dem Weihnachtsfest gingen in Gladbeck unbekannte Einbrecher auf Beutezug.

Allein am Dienstag, 23. Dezember, wurden der Kriminalpolizei drei Einbruchsdelikte gemeldet.

Im Laufe des Tages kam es an der Bachstraße in Stadtmitte gleich zu zwei Taten. Im ersten Fall hebelten die Unbekannten die Balkontür zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf. Als Beute ließen die Täter Bargeld und Uhren mitgehen. Nur wenige Meter entfernt hebelten Unbekannte eine Terrassentüre auf und gelangten so in die Wohnung eines zweiten Mehrfamilienhauses. Hier wurde Bargeld entwendet. Ob die Taten in einem Zusammenhang stehen, teilte die Polizei nicht mit.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (23. auf 24. Dezember) schlugen Einbrecher dann in Rentfort zu. Ziel war hier eine Wohnung an der Straße "Meinenkamp". Die Täter brachen ein Fenster auf und durchsuchten die Räume nach Beute. Betreffs der Beute machte die Polizei keine näheren Angaben.

Selbst am Heiligabend trieben Einbrecher ihr Unwesen.

Gegen 12.45 Uhr war es wohl ein Einzeltäter, der sich am Mittwoch, 24. Dezember, gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Breukerstraße in Brauck verschaffte. Der Einbrecher wurde zwar von einem Bewohner des Hauses gestört, doch nahm er auf seine Flucht mehrere Sparbücher und eine Armbanduhr als Beutestücke mit.

Und am Abend kam es dann zu einem fünften EInbruch. Nach Angaben der Polizei hebelten Unbekannte gegen 20.30 Uhr die Terrassentür zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Allensteiner Straße in Stadtmitte auf. Alle Räume wurden von den Tätern durchsucht, die dann unerkannt die Flucht ergreifen konnten. Was entwendet wurde, teilte die Polizei nicht mit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.