Das ist doch ein uraltes Versprechen

Anzeige
Der Umbau und die Neugestaltung des Haltepunktes Gladbeck-Ost samt des angrenzenden Busbahnhofes am Oberhof gehören zum „Geschenkpaket“, das Land und Bund schnüren wollen, nachdem der Gladbecker Stadtrat dem Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 zugestimmt hat.

„Geschenke“ sind ja eine schöne Sache, aber hier handelt es sich bei den genannten Maßnahmen doch eigentlich nur um Dinge, die schon seit vielen Jahren (oder noch länger?) im Gespräch sind. Verbesserungen für den Öffentlichen Personennahverkehr, die bereits mehrfach angemahnt wurden.

Warum also wird die Sache nun als eine Art „Neuigkeit“ verkauft? Die Angelegenheit ist doch eigentlich „Schnee von gestern“.

Eine Veränderung indes steht auf der „Emschertalbahn“ mit Beginn des Winterfahrplanes 2015/2016 sehr wohl an: Dann wird wieder die „Deutsche Bahn“ die Strecke mit eigenen Zügen übernehmen. Mit „älteren Fahrzeugen“, wie die Bahn bereits vorsichtshalber mitgeteilt hat. Der Einsatz modernerer Züge ist erst für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen. Das fängt ja gut an!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.785
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 09.12.2015 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.