Schülerin aus Gladbeck besucht ein Jahr lang eine High School in den USA

Anzeige
Sophia Leiendecker und MdB Gerdes in der Gladbecker Innenstadt
Gladbeck: Gladbeck |

Sophia Leiendecker (17) kann ihr Glück kaum fassen: Sie verbringt ab dem kommenden Herbst ein Austauschjahr in den USA und erhält dafür ein Stipendium des Deutschen Bundestages. Die gute Nachricht überbrachte der Gladbecker SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes. Nach einem Bewerbungsgespräch hatte er die Schülerin der Freien Waldorfschule Gladbeck für eine Teilnahme am Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) ausgewählt.

Wo genau es hingeht, ob in eine texanische Kleinstadt, einen Ort an der Westküste oder womöglich sogar Alaska, erfährt Sophia Leiendecker in den nächsten Monaten – vielleicht sogar erst wenige Wochen vor dem Abflug. „Ich bin vor allem gespannt auf die Gastfamilie“, erzählt die Schülerin. Im Austauschjahr möchte sie vor allem neue Erfahrungen sammeln: den Alltag in einer amerikanischen Familie und an einer High School kennenlernen, das Land entdecken, neue Sportarten ausprobieren.

Noch in diesem Monat geht es erst einmal nach Berlin. Dort trifft Sophia Leiendecker andere angehende Austauschschüler/innen und nimmt an einem einwöchigen Vorbereitungsseminar teil. Michael Gerdes wird die Stipendiatin vor und während des Auslandsaufenthalts als Pate betreuen. „Ich bin gespannt, wie es weitergeht, und freue mich schon jetzt auf Sophias Berichte aus dem amerikanischen Alltag“, so der Bundestagsabgeordnete.

Wichtig:

Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2018/2019 ein Austauschjahr in den USA verbringen möchten, können sich ab dem 1. Mai für ein PPP-Stipendium bewerben. Die Bewerbungsphase endet am 15. September. Weitere Informationen unter: www.Bundestag.de/ppp.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.