Gladbeck: Unaufmerksamkeit führt zu Unfall mit drei Autos

Anzeige

Im Straßenverkehr genügt es schon, eine Sekunde lang abgelenkt zu sein, um einen Unfall zu provozieren. Dies zeigte sich auch am Donnerstag (11. Januar) auf der Essener Straße. Am Ende gab es drei verbeulte Autos und zwei Verletzte.

Donnerstag, gegen 15 Uhr, bremste ein 35-jähriger Dülmener sein Auto auf der Essener Straße (B224) verkehrsbedingt ab. Ein nachfolgender 66-jähriger Autofahrer aus Gladbeck bemerkte dies wohl zu spät und fuhr auf das bereits stehende Auto des 35-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Auto noch auf das Auto eines davor stehenden 40-jährigen Gladbeckers geschoben.

Hierbei wurde der 66-Jährige sowie der 35-Jährige und dessen 33-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Das Auto des 66-Jährigen und das des 35-Jährigen mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand 8.000 Euro Sachschaden.

(Mit Material der Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.