DRK Gladbeck; Rettungshunde suchten vermisste Person

Anzeige
Rettungshunde im Einsatz

DRK- Rettungshundeeinsatz

 
Einsatz in Bottrop – Kirchheller Heide

Auf der DRK Einsatzzentrale in Gladbeck Brauck kam es am Dienstagnachmittag (10.7.18) zu einer Anforderung für einen Rettungshundeeinsatz. Die Polizei Recklinghausen forderte Unterstützung für eine Suche im Bereich Kirchheller Heide in Bottrop nach einer vermissten Person.

Da es sich bei dem Suchgebiet um eine große Waldfläche handelte wurden folgende DRK-Rettungshundestaffeln alarmiert:

Recklinghausen, Delbrück, Tecklenburger Land, Münster, Viersen, Mühlheim.

Für die Einsatzunterstützung wurde der Einsatzleitwagen des DRK Hellweg Ense zum Einsatz gebracht. Das DRK Bottrop war für die Verpflegung der Einsatzkräfte zuständig, da es sich um einen längeren Einsatz handelte. Auch das Quad der Rotkreuzgemeinschaft Marl kam zum Einsatz um im unwegsamen Gelände Suchmaßnahmen durchzuführen.

Insgesamt waren an dem Einsatz 125 Helferinnen und Helfer beteiligt.

Die DRK Einsatzzentrale Gladbeck stand für Nachforderungen und weitere Hilfeleistungen bereit.

Die Rettungshundestaffeln werden aus ehrenamtlichen DRK Rettungshundeführern mit ihrem Rettungshund gebildet und sind flächendeckend vorhanden um schnelle Hilfe leisten zu können.
365 Tage stehen damit Rotkreuzler bereit um anderen ehrenamtlich zu helfen.
Die Alarmierung erfolgt durch die DRK Einsatzzentrale Gladbeck die zugleich die Alarmzentrale Westfalen des DRK Landesverbandes Westfalen Lippe in Münster ist und gemäß vorbereiteten Maßnahmenpläne für solche Einsätze erfahrene und geschulte Disponenten einsetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.