"Mehrhooghilft" fragt: Wer unterstützt uns beim Deutschunterricht für die Asylbewerber?

Anzeige

Bereits vor den Sommerferien fanden in Mehrhoog Deutschkurse für die Asylbewerber statt. Geleitet wurden diese Kurse von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Flüchtlingshilfe Mehrhooghilft. Die Teilnehmer wurden in diesen Kursen so gut ausgebildet, dass sie jetzt an den von der VHS Wesel durchgeführten A 1-Deutschkursen mit einer Zertifizierung teilnehmen können.

In Kürze starten die nächsten Kurse, die in den Räumen des Offenen Ganztages der Mehrhooger Grundschule stattfinden. Die Anmeldungsquote dazu ist unerwartet hoch. Fast 40 Mehrhooger Neubürgerinnen und Neubürgen wollen an diesen Kursen teilnehmen.

Jetzt werden dazu weitere Helferinnen und Helfer gesucht. Dazu muss man kein Lehrer sein, um diese Sprachkenntnisse, die ein wesentlicher Integrationsbestandteil sind, vermitteln zu können.

Die Kurse werden montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils in der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr durchgeführt. Der Einsatz erfolgt grundsätzlich immer an einem Wochentag. Das erforderliche Lehrmaterial wird von Mehrhooghilft zur Verfügung gestellt.

Da sich zu den Kursen auch Mütter kleiner Kinder angemeldet haben, werden auch Betreuungskräfte für diese Kinder gesucht, damit die Mütter auch intensiv an den Deutschkursen teilnehmen können. Soweit noch Fragen bestehen, steht die Sprecherin der Arbeitsgruppe Deutschkurse, Inka Kopp, zur Verfügung, die unter 02857 535
erreichbar ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.