Deutschunterricht

Beiträge zum Thema Deutschunterricht

Kultur
Bei einem Ausflug ins Kino darf Popcorn nicht fehlen.

Filmische Bildung am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Online-Ausflug

Das Marie-Curie-Gymnasium Bönen befindet sich in der dritten Woche des Distanzlernens. Die Abläufe haben sich mittlerweile eingespielt, auch bei den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen. Sie erledigen Aufgaben, lernen in Videokonferenzen und arbeiten vielfach schon digital. So erstellte die Klasse 5A im Deutschunterricht unlängst eine digitale Pinnwand, ein so genanntes Padlet, zum Thema Tierbeschreibungen. Außerschulische Lernorte fehlen Aber natürlich ist vieles nicht wie gewohnt. Manche...

  • Kamen
  • 27.01.21
Kultur
Maria, Lina und Hanna (v.l.n.r.) sind die Klassensiegerinnen des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen

Vorlesewettbewerb am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Neue Welten entdecken

11:35 Uhr an einem Donnerstagvormittag. Für die 6. Klassen am Marie-Curie-Gymnasium Bönen beginnt der Unterricht in den Fächern Englisch, Mathematik und Physik. Drei Sechstklässlerinnen finden sich jedoch an einem anderen Ort ein, denn sie sind Siegerinnen. Genauer gesagt: Klassensiegerinnen. Maria Neuhoff aus der Klasse 6A, Lina Vandree aus der Klasse 6B und Hanna Nieger aus der Klasse 6C haben jeweils den Klassenentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels für sich entschieden....

  • Kamen
  • 10.12.20
Kultur
Einige der fertig getippten Geschichten der MCG-Schülerinnen und -Schüler wurden ausgedruckt.
2 Bilder

Deutschunterricht am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Schreibwettbewerb: Die Maus in 50 Jahren

Die WDR-Produktion „Die Sendung mit der Maus“ wird im nächsten Jahr 50 Jahre alt. Der WDR hat zu diesem Anlass einen Schreibwettbewerb für Kinder initiiert. Einige Fünftklässlerinnen und Fünftklässler des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen nehmen an dem Wettbewerb und haben spannende Geschichten verfasst. Inhaltlich geht es um die Zukunft: Wird das Leben in 50 weiteren Jahren 2071 sein? Wie werden die Menschen leben, wie werden Kinder spielen und lernen? Mit diesen Fragestellungen beschäftigten sich...

  • Kamen
  • 29.11.20
Politik
Milad Raofi, Helin Yousef und Moritz Lenk werben für Integration. Foto: Flüchtlingshilfe Sprockhövel

In Sprockhövel erhalten Geflüchtete Job- und Zukunftsperspektiven
So geht Integration

"Wir sind damit sehr erfolgreich und zufrieden mit denen, die bei uns sind." Das sagt Moritz Lenk, Filialleiter bei REWE in Haßlinghausen über die Geflüchteten, die in seinem Betrieb arbeiten oder ausgebildet werden. Der 23-jährige Handelsbetriebswirt ist auf dem 27. Plakat des Flüchtlingshilfe-Integrationsprojektes "Behind the Picture - Gesichter mit Geschichten" zu sehen. Neben ihm Milad Raofi aus Afghanistan und Helin Yousef aus Syrien. Beide haben erfolgreich eine Ausbildung bei Lenk...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 26.11.20
Kultur
Die Klasse 6c des Marie-Curie-Gymnasiums präsentiert ihre Lieblingslektüren.
5 Bilder

Deutschprojekt am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Vorlesetag 2020

Anlässlich des Vorlesetages 2020 am 20. November hat die Klasse 6c des Marie-Curie-Gymnasiums im Rahmen des Deutschunterrichts ein kleines Projekt gestartet: Jedes Kind hat ein Plakat zu seinem Lieblingsbuch gestaltet und vorgestellt. Zudem hat jeder der Sechsklässler eine besonders spannende Stelle aus diesem Buch vorgelesen. "Auf diese Weise haben die Schülerinnen und Schüler viele neue Bücher kennengelernt", erklärt Deutschlehrerin Alicia Thier. Der Austausch der Bücher habe bereits...

  • Bönen
  • 08.11.20
Kultur
Die Klasse 6C des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen freut sich über das Büchergeschenk

Deutschprojekt am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Welttag des Buches in Bönen

In ganz Deutschland liefen die Vorbereitungen für das bundesweit größte Lesefest, den Welttag des Buches am 23. April 2020. Buchhandlungen, Verlage, Schulen, Bibliotheken bereiteten sich auf diesen Tag vor. Bereits zum 24. Mal sollte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest steigen, bei dem Buchhandlungen das Welttagsbuch getreu dem Motto „Ich schenk dir eine Geschichte“ an eine Million Schülerinnen und Schüler verschenken. Vorbereitungen in Bönen Auch am Marie-Curie-Gymnasium Bönen war...

  • Kamen
  • 01.10.20
Kultur
Lehrerin Johanna Kruse mit den Briefen ihrer Schützlinge

Briefprojekt an Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Briefe an die Grundschule

TikTok, WhatsApp und Instagram sind nicht die einzigen Kommunikationsmittel, die bei den Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 5 des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen eine wichtige Rolle spielen. Zu Beginn des Schuljahres steht im Deutschunterricht der Fünftklässler auch das Thema „Briefe schreiben“ auf dem Plan. Was ist die korrekte Anrede, wo kommt das Datum hin, wie verabschiedet man sich? Alles Fragen, die in den ersten Wochen geklärt werden. Anhand zahlreicher Beispiele wird das Gelernte...

  • Kamen
  • 11.09.20
Kultur
Lektüren des Projekts „Lese-Kicker“, die am Marie-Curie-Gymnasium Bönen genauer unter die Lupe genommen werden

Leseprojekt am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Durch Fußball fürs Lesen begeistern

Juroren gibt es nicht nur bei Wettkämpfen oder in Fernsehsendungen – auch am Marie-Curie-Gymnasium Bönen wird nun eine Klasse zu einer Buchjury. Im Rahmen des Projektes „Lese-Kicker“ setzte sich die Klasse 6b mit Fußball-Jugendbüchern auseinander. Als eine von 150 Klassen aus ganz Deutschland sind die Bönener Schülerinnen und Schüler ausgewählt worden, um das in Idee, sprachlicher Umsetzung und grafischer Gestaltung ansprechendste Jugendbuch zu küren. Welchem Buch gelingt es am besten, über das...

  • Kamen
  • 01.09.20
LK-Gemeinschaft
Frank Murmann, Vorsitzender der MIT Kreis Unna Foto: MIT

„Bildung und Sprache gehören zusammen“
Deutschunterricht für Vorschulkinder mit wenig Deutschkenntnissen

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) des Kreises Unna unterstützt die Forderung ihres Bundesvorsitzenden Dr. Carsten Linnemann, Kinder mit unzureichenden Deutschkenntnissen in Vorschulklassen auf den normalen Unterricht sprachlich vorzubereiten. Erst danach sollten sie eingeschult werden. Kreis Unna. Die MIT ist davon überzeugt, dass Bildung Grundvoraussetzung für Integration ist und Bildung nur dann gelingt, wenn ausreichend deutsche Sprachkenntnisse vorhanden sind. „Seit Jahren...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.08.19
Kultur
Eine Filmszene aus dem Schülerfilm
6 Bilder

Filme erstellen im Deutschunterricht
Projekt zur Vielfalt am Marie-Curie-Gymnasium Bönen

Im Deutschunterricht der Klasse 6B am Marie-Curie-Gymnasium stand in den vergangenen Wochen ein spezielles Thema im Vordergrund: Vielfalt. Deutschlehrerin Alicia Thier hatte eine besondere Aufgabe für ihre Schützlinge.  Die Schülerinnen und Schüler schrieben eigene kleine Dialoge und Drehbücher zu dem Thema Vielfalt und bastelten anschließend eine eigene Filmkulisse: ein Schuhkarton, in dem die Figuren wie beim Marionettentheater von den Gymnasiasten geführt wurden, komplett mit neuen Welten...

  • Kamen
  • 07.07.19
Kultur
MCG-Deutschlehrerin Heike Harlinghausen liest den Fünftklässlern in der Gemeindebücherei Bönen vor.
2 Bilder

Leseförderung am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Lesend eine neue Welt entdecken

Am vergangenen Donnerstag verlegten die fünften Klassen des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen ihren Deutschunterricht vom Klassenraum in die Gemeindebücherei, um den Welttag des Buches, der in diesem Jahr in die Osterferien fiel, nachzuholen. Bereits zum 23. Mal wurden unter dem Motto „Ich schenk dir eine Geschichte“ eine Million Bücher an Schülerinnen und Schüler verteilt. In diesem Jahr erhielten die Kinder den Fantasyroman „Der geheime Kontinent“ des Kinderbuchautors THiLO, organisiert durch die...

  • Kamen
  • 10.05.19
Kultur
4 Bilder

Leseförderung am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Welttag des Buches

Am 23. April 2019 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Bereits zum 23. Mal verschenken Buchhandlungen rund um diesen Tag das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ an eine Million Schülerinnen und Schüler. In diesem Jahr erhalten die Kinder den Fantasyroman „Der geheime Kontinent“ des Kinderbuchautors THiLO. „Das Marie-Curie-Gymnasium nimmt natürlich auch an dieser Aktion...

  • Kamen
  • 20.04.19
  • 1
  • 1
Kultur
Klasse 5B des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen vor dem Kino

Deutschunterricht im Kino
Erst Klassenarbeit - dann Vergnügen

Der Donnerstag vor den Osterferien steht für die Klasse 5B des Marie-Curie-Gymnasiums ganz im Zeichen des Faches Deutsch. Zunächst steht - wie in hunderten anderen Schulen Nordrhein-Westfalens - eine Deutscharbeit an. Thema Grammatik: Satzglieder und Satzarten bestimmen. Die Schülerinnen und Schüler schwitzen über den Aufgaben, markieren und schreiben, was das Zeug hält. Um 9:20 Uhr heißt es dann: Klassenarbeit abgeben - und Tasche packen. Denn auf Deutsch folgt an diesem Tag nicht Mathematik,...

  • Bönen
  • 11.04.19
  • 1
  • 1
Kultur
In NRW nehmen jährlich über 100.000 Schüler*Innen an den Schul-Kino-Wochen teil, so auch die 6. Klassen des Marie-Curie-Gymnasiums. Foto: MCG

Schul-Kino-Wochen
Unterricht mal anders

Die Zeugnisnoten stehen fest, das Halbjahr neigte sich dem Ende zu und für die Sechstklässler des Marie-Curie-Gymnasiums (MCG) bedeutete dies, für ein letztes Unterrichtsthema den Klassenraum gegen einen Kinosaal einzutauschen. Bönen. „Wir haben uns im vergangenen Halbjahr intensiv mit dem Thema Geschichten schreiben beschäftigt“, erklärt Alicia Thier, Deutschlehrerin am MCG. Da wird es Zeit, sich auch einmal mit einer filmischen Umsetzung auseinanderzusetzen. Allerdings nicht in der Schule,...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 04.02.19
Politik

40 Kinder werden "FIT in Deutsch"

Ratingen. In zwei Pavillons des Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiums wurde vom 13. bis zum 24. August trotz Schulferien fleißig gelernt. Dort lief nämlich das „Ferien-Intensivraining – FIT in Deutsch“, das für neu zugewanderte Kinder eingerichtet wurde. Sie hatten die Gelegenheit, innerhalb von zwei Wochen ihre Deutschkenntnisse zu erweitern. Da das Land Nordrhein-Westfalen den Löwenanteil der Kosten für das Training trägt, machte sich am letzten Donnerstag Torsten Neumann, der...

  • Düsseldorf
  • 23.08.18
Überregionales
Den Einstieg in die deutsche Sprache vermitteln Dr. Corinna Klapdor (links)und Katja Schubert jungen Flüchtlingen in Kettwig. Foto: Heuer

"Kettwig hilft" beim Lernen

Die deutsche Sprache ist schwerer als man denkt Die Tücken der deutschen Sprache sind weitaus vielfältiger, wenn man sie als Erwachsener lernen will: Diese Erfahrung machen derzeit viele Flüchtlinge aus Asien und Afrika. In Kettwig bietet der Verein "Kettwig hilft" Sprachkurse in den Unterkünften am Bahnhof an. Das niederschwellige Angebot ist freiwillig - wird aber von den Bewohnern gern angenommen. Die Teilnehmer an diesem Tag über 20-jährige Männer aus Ghana, Guinea und Afghanistan. Einen...

  • Essen-Kettwig
  • 28.04.17
  • 1
Ratgeber

"Mehrhooghilft" fragt: Wer unterstützt uns beim Deutschunterricht für die Asylbewerber?

Bereits vor den Sommerferien fanden in Mehrhoog Deutschkurse für die Asylbewerber statt. Geleitet wurden diese Kurse von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Flüchtlingshilfe Mehrhooghilft. Die Teilnehmer wurden in diesen Kursen so gut ausgebildet, dass sie jetzt an den von der VHS Wesel durchgeführten A 1-Deutschkursen mit einer Zertifizierung teilnehmen können. In Kürze starten die nächsten Kurse, die in den Räumen des Offenen Ganztages der Mehrhooger Grundschule stattfinden. Die...

  • Hamminkeln
  • 02.09.16
Ratgeber

Deutsch für Einwanderer ab dem 6. September beim Verein "Bürger für Bürger"

Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ bietet ab Dienstag 6. September um 19.30 einen kostenlosen Deutschkurs für Einwanderer an. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Im Anschluss eines jeden Unterrichts wird für rund 20 Minuten eine allgemeine, unverbindliche Sozialberatung angeboten. Der Kurs und die Sozialberatung wird von einem Lehrer und Diplom-Sozialarbeiter durchgeführt. Anmeldung und weitere Informationen unter Bürger helfen Bürgern (erste Etage, über HARK Kaminbau), Schermbecker Landstraße...

  • Wesel
  • 26.08.16
Überregionales

Übergangsklassen gab es schon in den 70ern

Insgesamt zwischen 120 bis 160 Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien werden in diesem Schuljahr an fünf weiterführenden Schulen in Vorbereitungsklassen unterrichtet. Neu sind solche Klassen aber nicht. Wie aus den Tätigkeitsberichten des Schulverwaltungsamtes hervorgeht, wurde im Schuljahr 1971/72 eine „Übergangsklasse für Kinder türkischer Gastarbeiter“ eingerichtet. Im Bericht des folgenden Jahres ist zu lesen, dass „zu der schon bestehenden Übergangsklasse für türkische Kinder (…)...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.08.16
Kultur
Das Jugendstück "Wilhelm Tell" feiert am Freitag Premiere im Kinder- und Jugendtheater.
3 Bilder

Premiere: Wilhelm Tell

Wilhelm Tell, das Theaterstück des Kinder- und Jugentheaters hat am Freitag, 26. Februar, um 19 Uhr an der Sckellstraße Premiere. Schwyz, Uri und Unterwalden leiden unter der Härte und Willkür der habsburgischen Besatzungsmacht. Der Schwyzer Baumgarten wird von kaiserlichen Reitern verfolgt, weil er den Burgvogt, der seine Frau vergewaltigen wollte, getötet hat. Er bittet den Fischer Ruodi, ihn mit dem Boot über den Vierwaldstätter See zu bringen, der lehnt jedoch ab. Tell erscheint und hilft....

  • Dortmund-City
  • 23.02.16
Überregionales
Mehrere Generationen, eine Aufgabe: Die ehrenamtlichen Lehrerinnen und Lehrer müssen im Unterricht mit verschiedenen Altersstufen arbeiten. In der Praxis unterstützen die Jüngeren die Älteren auf dem Weg zur deutschen Sprache.
4 Bilder

Bochumer Flüchtlinge lernen Deutsch in der Praxis

„Wir werden die Polizeiwache besuchen und gemeinsam eine Kanutour machen“, eröffnet Pastorin Daria Kraft den Deutschunterricht im Gemeindezentrum Arche in Linden. Deutlich und langsam wiederholt sie ihre Worte und die anwesenden Flüchtlinge, die größtenteils in der Lewacker Schule und der angrenzenden Turnhalle untergebracht sind, lauschen angestrengt und versuchen einzelne Wörter zu wiederholen. „Unsere Deutschkurse bieten wir seit dem letzten Weihnachtsfest an. 25 ehrenamtliche Lehrerinnen...

  • Bochum
  • 22.09.15
Überregionales
Hubert Fahrland-Klar.

Schillerschule unterrichtet seit mehr als 20 Jahren Flüchtlingskinder

„Man hat das Gefühl, dass sie in eine ganz andere Welt geworfen wurden“, sagt Hubert Fahrland-Klar über die jugendlichen Flüchtlinge aus Syrien, die er in den vergangenen Jahren in der Auffangklasse an der Schillerschule unterrichtet hat. „Man muss viel Geduld mitbringen und ihnen Raum geben.“ Dies sei aber keine neue Situation, erläutert der Pädagoge, der jetzt in den Ruhestand ging. Auch die Jugendlichen aus Ex-Jugoslawien, die er vor mehr als 20 Jahren unterrichtete, seien zum Teil...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.02.15
  • 1
Überregionales
So sehen Sieger aus! Das Kupferdreher Kooperationsteam mit (v.l.) Laudator Prof. Dr. Markus  Schmitz (Arbeitsagentur), Fred van Führen (Vorstandsmitglied Bürgerschaft K'dreh), Klaudia Theisz (Leiterin Josefschule), Ridda Martini (Leiter  Asylbewerberunterkunft Dilldorf), Sabine Behle (Lehrerin), Sandra Burchgardt (Leiterin Hinsbeckschule), Manuela Jobst-Rausch (Ehrenamtliche), Marion Masthoff (Ehrenamtliche), Katja Severin (Lehrerin) u. Wolfgang Rüskamp (Vors. Bürgerschaft Kupferdreh).  Foto: Deichmann

Deichmann-Förderpreis: 1. Platz für Josef- und Hinsbeckschule!

Herzlichen Glückwunsch für vorbildliche Integration: Beim Deichmann-Förderpreis belegt das gemeinsame Projekt „Bildung bewegt - Flüchtlinge leben und lernen in Kupferdreh“ der katholischen Josef- und der städtischen Hinsbeckschule in Kupferdreh den 1. Platz! Im Jahr 2013 errichteten die Josef- und die Hinsbeckschule Seiteneinsteiger-Klassen, um die Kinder der benachbarten Dilldorfer Asylunterkunft zu unterrichten. Um den Heranwachsenden den Zugang zu weiteren Bildungsangeboten zu ermöglichen,...

  • Essen-Ruhr
  • 05.11.14
  • 1
  • 2
Kultur
Dr. Jürgen Wilbert im Gespräch mit Schülern der Klasse 10c der Marie-Curie-Realschule in Holthausen über Aphorismen. Mit ihrer Deutsch-Lehrerin Susanne Borgmann hatten sich die Zehntklässler auf den Besuch des Vorsitzenden des Deutschen Aphorismus-Archivs (DAphA) in Blankenstein gut vorbereitet.  Foto: Kosjak

Aphorismen im Deutsch-Unterricht

(von Dino Kosjak) „‚Aphorismus‘, das ist so ein hochtrabendes Wort. Was stellt ihr euch denn darunter vor?“ Dr. Jürgen Wilbert blickt die Schüler fragend an. Sefkan meldet sich: „Aphorismen kritisieren unsere politischen Verhältnisse“. „Genau, das ist ganz wichtig“, stimmt Jürgen Wilbert zu, „Aphorismen melden Widerspruch an.“ Und er bringt das sogleich mit einem eigenen Aphorismus auf den Punkt: „Aphorismen“, sagt Wilbert, „sind Stolpersteine für landläufige Meinungen.“ Die Klasse 10c der...

  • Hattingen
  • 04.12.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.