Recycling, oder was?

Anzeige
Hier gut zu sehen: Die achtlos neben den Altkleidercontainer geschobenen Kartons.
Hattingen: Holthausen | Da denkt man manchmal "Was sind meine
Mitmenschen nur für Ferkel?". Statt Kartons und Papier
im Container zu entsorgen, liegt alles einfach daneben.
Loses Papier fliegt herum und verteilt sich fröhlich
im ganzen Viertel. "Ist es denn so schwer, seinen Müll
dahin zu schmeißen, wo er hingehört?"Das hab ich mich
schon oft gefragt, wenn ich hier in Holthausen am Papier-
container an der Dorfstraße vorbeikam.

Bis dann neulich....

Nach einem Einkauf bei LIDL fällt mir der LKW der Firma Ahe auf,
der den Altpapiercontainer leert. "Schön!", denke ich mir.
"Dann kann ich endlich Kartons und Zeitungen entsorgen,
die sich im Laufe der Woche angesammelt haben."
Ich bleibe einen Augenblick stehen und beobachte,
wie der Fahrer den Container über seinem Wagen entleert.
Da dieser immer ziemlich voll ist, fällt einiges an Papier daneben,
bleibt auf dem Gehweg und der Straße liegen und wird zum Teil
auch gleich vom Wind davon geweht. Auch fallen einige leere Papp-
kartons herunter. Nun gut. Nachdem der Container geleert ist,
setzt der Fahrer diesen wieder ab und.... fährt von dannen!

Rund um den Container herrscht Chaos. Papier fliegt herum,
die heruntergefallenen Kartons liegen auf dem Gehweg.
Etwas verwundert mache ich mich auf den Heimweg. "Gehört denn
das nicht auch zu den Aufgaben der Fahrer?" frage ich mich.

Heute dann höre ich draußen, daß der Container wieder entleert wird.
Aus dem Fenster beobachte ich, wie der Fahrer den Container
über seinem LKW ausleert, ihn noch ein paar Mal "schüttelt",
um auch die letzten Reste herauszubekommen. Dabei fällt wieder
einiges daneben. Nachdem der leere Container an seinem Platz steht,
steigt der Fahrer aus seinem Wagen. "Ah!" denke ich mir.
"Der wird wohl die runtergefallenen Kartons entsorgen."
Umso verblüffter bin ich, als ich sehe, das der Fahrer die liegen-
gebliebenen Kartons und das herumliegende Papier mit den Füßen
neben die ebenfalls dort befindlichen Altkleidercontainer schiebt,
in seinen LKW steigt und sich aus dem Staub macht.

Da stellt sich mir doch die Frage, ob das wirklich so sein muß.
Ich möchte gern in einer ansehnlichen Umgebung wohnen und ärgere mich,
wenn jemand seinen Müll da entsorgt, wo er steht. Und gerade von denen,
die quasi professionell damit zu tun haben, erwarte ich doch eigentlich,
daß man mit gutem Beispiel vorangeht. Oder?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.565
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 03.12.2014 | 11:35  
25
Anja Trachtenberg aus Hattingen | 04.03.2015 | 15:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.