Sprüche des Thorsten L.

Anzeige
Hattingen: Kirchplatz |

Der FC Remscheid ist in zweifacher Hinsicht ein sehr interessanter Verein. In der Fußball-Landesliga Niederrhein, Gruppe 1, spielt er beispielsweise am Montag (!), 28. März, 15 Uhr, an der Burgaltendorfer Straße gegen die Sportfreunde Niederwenigern, die in Remscheid klar mit 1:5 gewonnen haben.

Da ist aber auch noch der Trainer der Remscheider, der zurzeit jeden Tag durchschnittlich sieben Millionen Zuschauer vor die Bildschirme lockt: Thorsten Legat heißt der nämlich und ist momentan im australischen Dschungelcamp zu Hause.
Das verleitete den 47jährigen zu der Aussage: „Hier musst du nicht nur schön aussehen. Hier musst du das Herz in die Hand nehmen und marschieren.“
Das lässt durchaus zurecht vermuten, dass beim „Legatinator“ hinhören mindestens so spannend ist wie hinsehen. Hier ein paar Zitate als Beleg:
„Ich glaube nicht, dass der Verein mir Steine in den Vertrag legt. – Spätzle hab ich noch nicht probiert, aber im Allgemeinen mag ich Geflügel.“
„Immer die Castroper Straße rauf“, als Antwort auf die Frage, wie er zum Kraftsport gekommen ist.
In Remscheid, dem momentan Drittletzten der Landesliga-Tabelle, überraschte er auf der ersten Pressekonferenz mit diesen Worten selbst Vereinsvertreter: „Mein größter Wunsch war, einmal für den FC Remscheid Trainer sein zu dürfen.“ Als er in diesem Amt einen Fehler beging, meinte er: „Da habe ich mich beirren lassen von meiner Kompetenz.“
Der Klügere lässt nach, findet Thorsten Legat und dafür gibt es seiner Meinung nach nur ein Wort: „Niveaulos, charakterlos und schamlos.“
Dem hat einer nichts hinzuzufügen: GALLUS
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.