200 Kilo Rauschgift in Hilden und Düsseldorf sichergestellt

Anzeige
Insgesamt 165kg Marihuana und 26kg Haschisch wurden von Zoll und Polizei gefunden! Grafik: Stüting

Fette Beute: 200 Kilogramm Rauschgift wurden jetzt vom Zoll Essen und der Polizei Düsseldorf gefunden. 

Am 1. Juni 2018 schlugen Zoll und Polizei gemeinsam zu und stoppten in Hilden einen spanischen LKW mit Rauschgift. Insgesamt befanden sich in dem LKW 25 Kilogramm Marihuana. Bei den Tätern handelt es sich um Männer im Alter von 40, 43 und 44, wovon zwei marokkanische Staatsangehörigkeit haben und der Fahrer Franzose ist.
Beim Zugriff hatte einer der Tatverdächtigen bereits einen Teil des Rauschgifts in seinen privaten Pkw geladen. Darin fanden die Ermittler zudem noch rund 40.000 Euro Bargeld. 

Bei der anschließenden Durchsuchung verschiedener Wohnungen in Düsseldorf wurden die Beamten ebenfalls fündig

In einem bereits im Vorfeld lokalisierten Gebäude, das im Rahmen der Ermittlungen als möglicher "Rauschgiftbunker" identifiziert werden konnte, fanden die Zoll- und Polizeibeamten schließlich noch einmal ca. 140 Kilogramm Marihuana, 26 Kilogramm Haschisch sowie eine scharfe Schusswaffe mit Munition. Der 56-jährige, deutsche Inhaber der Bunkerwohnung, wurde daraufhin ebenfalls festgenommen.
In der Wohnung eines zuvor festgenommenen Tatverdächtigen fanden die Ermittler weitere 175.000 Euro Bargeld. Gegen alle vier Tatverdächtigen erging Haftbefehl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.