Leserbriefe zum Tode von Uwe Jens

Anzeige
Vorab und in eigener Sache.
Vergangenen Donnerstag, am 21. März, verstarb Uwe Jens. Er vertrat von 1972 bis 2002 unsere Region im Deutschen Bundestag und setzte sich dort sehr engagiert für unsere Interessen ein. Dieser Sozialdemokrat war ein niederrheinisches Urgestein. Seiner Familie und seinen Angehörigen gilt unser aufrichtiges Beileid - doch niemals, niemals geht man so ganz.

Hier die Leserbriefe:

Marion Hülser (AsF Hünxe):

"Uwe Jens ist tot.
Er war ein ganz Großer. Von weitem: Gut aussehend, charmant, offen.
Näher betrachtet: Ein Politiker, wie es nur wenige gibt: aufrechter Sozialdemokrat, nicht nur äußerlich „von Statur“.
Ein Beispiel: Vor 20 Jahren war das Klima vergiftet, die faktische Abschaffung des Grundrechts auf Asyl beschlossene Sache.
Uwe Jens blieb standhaft. Gegen den Zeitgeist. Seinem Gewissen verantwortlich. Er sagt „Nein!“ Eben ein Politiker, wie es nur wenige gibt…
Wir sind traurig!"


****************************

Gerda Wolterhoff:

„Der einzige Grund, warum Uwe Jens einer Einladung zu einer SPD-Veranstaltung nicht nachkommen könnte – ist der eigene Tod“ Ein witziger Satz, der nun zur bitteren Wahrheit geworden ist: Uwe Jens wird nicht kommen zur gemeinsamen Veranstaltung der Hünxer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und der AG 60+, der SPD-Senioren zum Thema „150 Jahre SPD“-Geschichte.
Uwe Jens ist gestorben und nun selbst Teil der SPD-Geschichte- ein Kapitel der besten Geschichte unserer Region!
Uwe Jens hatte überzeugenden wirtschaftspolitischen Sachverstand. Das weiß man. Aber ihn kennzeichnet viel mehr!
Vor Jahren war Uwe Jens – laut einer Untersuchung des Magazins „Stern“ einer der besten Bundestagsabgeordneten Deutschlands. Die Hauptkriterien waren „Verankerung im Wahlkreis“ und „Effektivität der Bundestagsarbeit“.
Ich selbst habe – als Mitglied des kleinen SPD-Ortsvereins im vergleichsweise kleinen Ort Hünxe – sofort ein eindrückliches Bild vort Augen: Uwe Jens war da! Ob in der Mitgliederversammlung, beim Info-Stand, bei der Nikolausfeier… Er kam immer! Unaufdringlich – aber präsent. Mehr noch! Das Wort „Kümmerer“ war noch lange nicht erfunden, als viele mit ihn genau das erlebt haben: Uwe Jens hat sich „gekümmert“. Wer auf lokaler politischer Ebene nicht weiter wusste, Rat und Hilfe benötigte, war bei Uwe Jens willkommen. Er hat unzählige Male ganz praktisch geholfen.
Uwe Jens war anders als einige, die nur Politiker-Darsteller sind. Er war einer der besten Bundespolitiker seiner Zeit. Einer von uns Sozialdemokraten. Er wollte kein Vorbild sein, ist aber eins!
Wir haben Dank zu sagen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.