"Auf in den Wahlkampf" - Jusos Kreis Wesel wählten neuen Vorstand

Anzeige
v.l.n.r. (hinten): Hannah Bollig, Bülend Bamarny, Mara Laakmann, Tim Brömmling, vorne: Özden Simsek, Ellen Weiland, Thorsten Rolik, Kevin Waldeck, Benedikt Lechtenberg
Auf ihrer Kreiskonferenz am Sonntag in Dinslaken wählten die Jusos Kreis Wesel ihren Vorstand neu und legten die Ziele für das Jahr 2017 fest. Ganz vorne auf der Agenda stehen die Wahlkämpfe in NRW und im Bund. Zum neuen Vorsitzenden wurde der 23-Jährige Hünxer Benedikt Lechtenberg gewählt, der damit Jan Dieren ablöst.

„Wir wollen aktiven Wahlkampf betreiben, um für unsere Ziele zu werben. Mit Blick auf die Landtagswahlen machen wir uns für das Azubi-Ticket stark und wollen dafür sorgen, dass die Studiengebühren weiterhin abgeschafft bleiben. Für die Bundestagswahl hat die SPD mit Martin Schulz einen aussichtsreichen Kandidaten, der Klartext spricht und sich gegen Rechts positioniert. In beiden Wahlkämpfen wollen wir mit Aktionen auf die Straße gehen und mit jungen Leuten ins Gespräch kommen“, erklärt der neue Kreisvorsitzende Benedikt Lechtenberg, der seinem Vorgänger für dessen dreijähriges Engagement dankt.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Hannah Bollig aus Rheinberg und Ellen Weiland aus Xanten gewählt. Thorsten Rolik aus Neukirchen-Vluyn wurde als Kassierer bestätigt. Tim Brömmling aus Wesel übernimmt ab jetzt die Schriftführung. Den Vorstand komplettieren Mara Laakmann aus Rheinberg, Kevin Waldeck aus Kamp-Lintfort sowie Bülend Bamarny und Özden Simsek (beide aus Moers). Zu Gast waren außerdem der Bundestagskandidat Jürgen Preuß und der Dinslakener Landtagsabgeordnete Stefan Zimkeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.