Jubilarehrung der SPD Hünxe: „Gemeinsam eine Geschichte erzählen“

Anzeige
Bei Kaffee, belegten Broten und einem Gläschen Sekt ehrten die Hünxer Sozialdemokraten ihre langjährigen Mitglieder in gemütlicher Runde. Als besonderer Gast führte der SPD-Kreisvorsitzende und linksrheinische Landtagsabgeordnete René Schneider aus Kamp-Lintfort zusammen mit den beiden Stellv. Vorsitzenden der SPD Hünxe Bernfried Kleinelsen und Jan Scholte-Reh die Ehrungen der Jubilare durch. Diese konnten reichliche Anekdoten aus ihrer aktiven Zeit berichten oder erzählten, welche Wünsche sie für die Zukunft haben:

Mit einem Lachen erinnerte sich Wilhelm Brücker, wie er in einem Wahlkampf mit dessen neu gekauften Manta (natürlich in roter Farbe) frischen Leim zum Plakatkleben nach Bruckhausen transportieren wollte. Ausgerechnet dabei sei ihm damals jemand ins Auto gefahren; der neue Manta bereits kaputt. Er wurde für 45 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt.

Kerstin ten Huf (30 Jahre Mitgliedschaft) wünschte sich, dass sich die SPD wieder auf ihre Wurzeln besinnt und Bürgernähe zeige. Was vor Ort in Hünxe gut funktioniere, erhoffe sie sich ebenfalls von der Mutterpartei in Berlin.

Bei dessen Grußwort griff René Schneider ebendiese Erinnerungen und Beiträge der Jubilare auf. Es zeige, dass jeder in der SPD eine eigene Geschichte zu erzählen habe; jeder habe seine ganz eigene Motivation, seinen ganz eigenen Moment, in dem er beschloss, sich der sozialdemokratischen Partei anzuschließen. Daraus werde eine gemeinsame Geschichte, die den Grundgedanken der SPD darstelle und die man erzählen müsse. Aber es sei wichtig, nicht jeden Zeitgeist mitzugehen. So müsse man der zunehmend negativen Stimmung gegenüber Flüchtlingen und Ausländern widerstehen.

Geehrt wurden in der Gaststätte Rühl außerdem: Loni Wölfle und Karl-Heinz Zöllner (25 Jahre), Karin Schröck und Werner Schulte (30 Jahre), Jürgen Winko (35 Jahre) sowie Volker Marquard und Winfried Borach (40 Jahre).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.