Wildkatzen in NRW

Anzeige
1
Isselburg: Tiergehege Anholter Schweiz | Die Wildkatze gehört zu den streng geschützten Tierarten. Sie darf weder gejagt, noch dürfen ihre Fortpflanzungs- und Ruhestätten beschädigt werden. Die Katze sollte während der Aufzucht ihren Jungen keinesfalls gestört werden. Ich habe mich für das Foto der jungen Wildkatze nur kurz am Bau angenähert. Laut Aussage des NABU gibt es ca. 1000 Exemplare im Hauptverbreitungsgebiet in der Eifel. Wer allerdings in aller Ruhe und mit wenig Aufwand Wildkatzen fotografieren möchte, der sollte mal einen Ausflug zum Tierpark Anholter Schweiz unternehmen.
25
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
11.191
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 05.03.2017 | 12:30  
9.274
Jochen Menk aus Oberhausen | 05.03.2017 | 13:36  
28.401
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 05.03.2017 | 14:01  
43.643
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 05.03.2017 | 14:52  
9.235
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 05.03.2017 | 15:21  
3.393
Peter van Rens aus Oberhausen | 05.03.2017 | 18:03  
28.401
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 05.03.2017 | 18:17  
17.812
Dagmar Drexler aus Wesel | 05.03.2017 | 19:37  
33.999
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 06.03.2017 | 17:38  
4.026
Kirsten Fischer aus Arnsberg | 06.03.2017 | 23:08  
43.643
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 07.03.2017 | 06:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.