DLRG: Reichlich Sonnenschein zum Geburtstag

Anzeige
Bedarf es eines besseren Beweises für die wichtige Arbeit der ehrenamtlichen Lebensretter? Heute um 7.40 Uhr machten sich zwei Wasserrettungszüge der DRLG Nordrhein auf den Weg nach Magdeburg.

Wie Richard Bersch vom DLRG-Landesvorstand am Samstag bei der 100-Jahr-Feier der DLRG im Kreis Kleve mitteilte, lösen die ehrenamtlichen Helfer ihre erschöpften Kameraden im Hochwassergebiet ab. „Allein 320 Ehrenamtliche aus Nordrhein-Westfalen sind in den Hochwassergebieten im Einsatz“, so Bersch.

Kein Wunder, das gestern die Schar der Gratulanten hochkarätig besetzt war, die der Kreis Klever DLRG für ihre Arbeit dankte: Kanzleramtsminister Ronald Pofalla etwa, seit über 40 Jahre Mitglied bei den Lebensrettern: „Die Zeit bei der DLRG hat mich geprägt.“ Landrat Wolfgang Spreen, der übrigens ein begeisterter Sporttaucher ist, übernahm gestern beim Festakt offiziell die Schirmherrschaft über den DLRG-Bezirk Kreis Kleve mit seinen über 5.500 Mitgliedern.

Der Bedburger-Hauer Bürgermeister Peter Driessen gratulierte ebenso wie sein Amtsbruder Theo Brauer. Der Klever Bürgermeister erinnerte an die Ikone Heinz. G. Beutler, der in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden ist und die Zeremonie natürlich live verfolgte. „2015 ist ein viel wichtigeres Jahr. Dann sind Sie 80 Jahre Mitglied in der DLRG“, so der Bürgermeister in Richtung Beutler. Weitere Gratulanten waren DLRG-Vizepräsident Axel Warden und Norbert Killewald, der in Vertretung der Bundestagsabgeordneten Barbara Hendricks gekommen war. Auch Dr. Günter Bergmann (MdL) weilte unter den Gästen.

Der Opschlag erwies sich für die DLRG als idealer Veranstaltungsort. Zahlreiche Ortsgruppen präsentierten hier ihre Arbeit und hatten ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Und weil in der Nachbarschaft das große Schwimmbecken für die Triathleten schon bereit stand, gab es hier auch noch eine Schwimmvorführung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.