Drogenkuriere sitzen jetzt in Untersuchungshaft

Anzeige
Am Dienstag (28. Oktober 2014) nahmen Polizeibeamte des Kreises Kleve in einem großangelegten Einsatz gleichzeitig einen Drogenkurier in Kleve sowie drei Zwischenhändler für die Drogen in Kamp-Lintfort, Duisburg und Berlin fest.

Seit Monaten sind die Ermittler einem 36-jährigen Mann auf der Spur, der flüchtig und in der Bundesrepublik ohne festen Wohnsitz ist. Nach ihm wird intensiv gefahndet. Der 36-jährige Kopf einer Drogenbande ließ seit Mai 2013 illegale Drogen, wie Amphetamin, Ecstasy und Marihuana aus den Niederlanden im Kilogrammbereich ins Bundesgebiet einführen. Nachdem die Substanzen gestreckt, verpackt und portioniert waren, brachten Kurierfahrer aus Kleve sie nach Kamp-Lintfort, Duisburg und Berlin, wo sie an Zwischenhändler verkauft wurden.

Ein 40-jähriger Drogenkurier und die Zwischenhändler, ein 41-Jähriger aus Duisburg sowie ein 30-Jähriger, der sich in Kamp-Lintfort aufhielt, wurden gestern in einer gezielten Fahndungsaktion festgenommen. Mit Unterstützung eines Sondereinsatzkommandos konnte auch ein 53-jähriger Ankäufer in seiner Berliner Wohnung festgenommen werden. In ihren Vernehmungen durch die Kriminalpolizei Kleve legten die meisten Tatverdächtigen umfassende Geständnisse ab, so dass sie am 28. und 29. Oktober 2014 der Haftrichterin vorgeführt wurden. In allen vier Fällen wurde Untersuchungshaft angeordnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
18.078
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 30.10.2014 | 19:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.