Brauer, Brauer oder „Aua“?

Anzeige
Die Qual der Wahl - Alles ja soooo verschieden!
Meisterbürgerwahlen in Kleve.
Mal vorweggenommen: Ich hätt’s besser gefunden, wenn dieser ( oder diese) direkt letztes Jahr bei den Kommunalwahlen hätte mitgewählt werden können. Das hätte eine Menge Geld gespart, aber eben auch die Realisierung der so oft betonten Bürgernähe des Amtsinhabers bedurft.

Nun schwirren ja so einige Namen von (möglichen) KandidatInnen bei scheinbar seltsamsten Konstellationen herum und langweilig, wie in den letzten 20 Jahren, ist es erst mal nicht – Am Ende aber wird wohl alles verbrauern; so richtig neue Ansätze einer viel zitierten und nie gewollten bürgernahen Politik sind nirgendwo zu erkennen.

Der Kandidat der CDU, U. Janssen:
Jahrelanger Fraktionsvorsitzender und Abteilung Attacke des aktuellen Amtsinhabers, letztlich immer zu dessen Vorteil. Warum sich der aktuelle BM „quer“ stellt, mag rein persönlich begründet sein. In Ihrer Selbstherrlichkeit und Lobbyismus unterscheiden sie sich jedenfalls kaum.

Des Meisterbürgers „Präsidentin“, Prof. Dr. Klotz:
Was die Dame mit Kleve, außerhalb von Lobbyismus, zu tun hat, weiß kein Mensch. Ob nun die KIK-Produktion, Entlohnung nach Klever Landrecht, wirklich nach Kleve verlegt werden sollte, weiß auch kein Mensch. China ist ja auch immer ihre Option…

Frau S. Northing, via Findungskommission:
Die Dame hat ihre Verwaltungskarriere unter dem aktuellen Meisterbürger gemacht; nicht zuletzt unter strikter Einhaltung des „Klever Landrechts“, wo Vermischungen zwischen Politik, Meinungsfreiheit und Verwaltungssanktionen auf allen möglichen Feldern nur allzu gern praktiziert werden. Also auch nichts Neues…

Dr. Leenders, via Bescheidenheit:
Jemand, der sich mit viel TraRa letzten Herbst aus der Politik verabschiedete. Bis dahin aber stets als loyaler Königsmacher galt und agierte. Mit chirugischer Präzision mutierte grün unter ihm zu schwarz und keiner erkannte des Kaisers Kleider. Was da Alles in den letzten Jahren von ihm mitgetragen wurde, gereicht jedem guten Krimi zur Ehre…

Der Meister himself, Theo B.
„Zum Wohle der Stadt Kleve“ – so das Credo des aktuellen Meisterbürgers, mit der er seine –direkte - Kandidatur ankündigt. Da er natürlich als Einziger weiß was das Wohle der Stadt ist; muss man sich halt nur fragen, wer denn nun genau mit „Stadt“ gemeint sein könnte? Ersichtlich war bislang, dass Theo B. und „Stadt“ immer eine Einheit waren – dafür aber viele, viele Menschen und Rechte außen vor; die waren dann wohl eher „Land“ und durften vom eingeführten „Klever Landrecht“ profitieren…

Wenn nicht noch eine weitere Überraschung kommt, dann haben die BürgerInnen die Wahl zwischen Brauer, Brauer und „Aua“; ob das nun eher identisch als alternativ ist, darüber mag jeder denken wie er will, sollte aber mal hinter die Kulissen und ihre Schieber schauen.
Die zarte Frühlingskeimung einer aus 4 Parteien bestehenden „Findungskommission“ scheint schon eingegangen zu sein, bevor sie halbwegs erblühen konnte. Nicht nur, dass man an für sich „altes“ in neuer Verpackung pflanzen möchte (Klotz, Northing). Da macht sich ja auch der Bock zum grünen Gärtner…Insofern ist bei dieser Findungskommission unbedingt Frühlingserwachen angesagt – sonst regiert Siebenschläfer bis der Weihnachtsmann kommt…

Eine andere Geschichte spielt eine SMS, die während der letzten Grünen-Versammlung in Kleve gesandt sein soll und zum Inhalt hatte, dass beide bislang bekannten Kandidatinnen der Findungskommission zurückgezogen haben sollen. Erst diese (offensichtlich falsche) Nachricht gab den Ausschlag für die inoffizielle Inthronisierung des Dr. L. Wer wem genau, wann und wie eine SMS gesandt und/ oder veranlasst hat oder nicht – da waschen sich alle Beteiligten eimerweise die Hände in staatstragender Unschuld. Halt „made in Kleve“…
Jedenfalls könnte man die Überschrift eines hiesigen Lokalblogs, http://www.kleveblog.de/2015/03/adieu-gemeinsamer-...
dann wohl eher zutreffend umdichten in „ Brauer macht Leenders zum Erben“ ?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.302
Willi Heuvens aus Kalkar | 10.03.2015 | 18:35  
1.225
Jens-Uwe Habedank aus Kleve | 10.03.2015 | 22:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.