Wir fahren nach Berlin …

Anzeige
Ein beliebter Schlachtruf von Fußball-Fans ertönt diesmal im Klever Freiherr vom Stein Gymnasium: die Mädchen-Tischtennis-Mannschaft qualifizierte sich als NRW-Landessieger für das Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“.

Agnes Sobilo, Maya Marbach, Marie Janssen, Nefel Ari, Jessika Fertich, Celine Rossen und Jana Ricken machen sich mit ihrem Lehrer Wolfgang Kluge und Mieke den Brok und Martina Scholten von der TT-AG der Schule am 6. Mai auf den Weg nach Berlin und werden sich dort mit den Meisterteams der anderen 15 Bundesländer messen.

Verabschiedet wurden sie jetzt von Schulleiter Claus Hösen, der seinen Schülerinnen und ihrem Betreuerteam viel Erfolg wünschte. Am Mittwoch stehen zunächst die Spiele der Vorrunde gegen die Landesmeister aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg auf dem Programm- Zielsetzung von Lehrer Wolfang Kluge: „Die Vorrunde überstehen, dann sehen wir weiter.“. Über Achtel-, Viertel- und Halbfinale führt der Weg ins Endspiel – aber für alle Teams gibt es auf jeden Fall am Donnerstag noch Platzierungsspiele um die Plätze 3 – 16. Am Freitag findet dann die große Abschlussveranstaltung von „Jugend trainiert für Olympia“ in der Berliner Max Schmeling Halle statt, bevor das Klever Team sicherlich voller Eindrücke aus Berlin an den Niederrhein zurückkehrt.

Ludger Braam von der Sparkasse Kleve überbrachte die Grüße der Sparkassen-Finanzgruppe als Partner von „Jugend trainiert für Olympia“ mit einer Ergänzung der Ausrüstung und „Erfrischungsgeld“ für die Berlinreise. Gemeinsam mit dem Förderverein erinnert die Sparkasse jetzt auch mit einem Banner an diese historische Leistung –zuletzt hatte sich ein GocherLeichtathletik-Team vor 12 Jahren für das Bundesfinale qualifiziert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.