Weihnachtsoratorium am 4. Advent

Anzeige
Andreas Rohne

Am Sonntag, 20. Dezember (4. Advent) wird um 16.30 Uhr in der St.
Norbert-Kirche das Weihnachtsoratorium op. 12 von Camille Saint-Saëns (1835 - 1921) für Chor, Solisten, Streichorchester, Harfe und Orgel gesungen.

Der Kirchenchor St. Norbert hat sich mit einer Reihe von Projektchorsängern
seit einigen Wochen darauf vorbereitet. Nun freuen sich die Sängerinnen und
Sänger auf das gemeinsame Musizieren mit Orchester und Solisten. Die meisten
Orchestermusiker - diesmal mit Gudrun Edelkötter als Konzertmeisterin - sind
schon seit einigen Jahren in St. Norbert dabei. Die Harfe wird gespielt von
Martina Busemann.

Neben Sandra Fülber im Sopran und Meike Albers im Alt - beides sehr aktive
Sängerinnen im Dortmunder Raum - konnte mit Arndt Winkelmann als Bass auch
ein Sänger gewonnen werden, der schon öfter in Lünen und in der
Norbert-Kirche zu Gast gewesen ist.

Tolle Solisten wirken mit


Kirchenmusiker Andreas Rohne, der das Konzert leitet, freut sich darüber, dass mit Nicole Klein als Mezzosopran und Tobias Leschke an der Orgel auch vertraute heimische Künstler für das Projekt gewonnen werden konnten. Nicole Klein wird auch das "Laudate Dominum" für Sopran, Chor und Orchester von W.A. Mozart (1756 - 1791) singen. Vervollständigt wird das Solistenquintett durch den Tenor Jörg Herrfurth.

Mit dem Concerto Grosso g-moll op.6 Nr. 8 (sog. Weihnachtskonzert) von
Arcandelo Corelli (1653 - 1713) wird ein barockes Streicherkonzert zu hören
sein.

Abgerundet wird das Programm durch den 1. Satz (Andante Allegro) aus dem
Harfenkonzert B-Dur HWV 294 von Georg Friedrich Händel (1685 - 1759). Dieser
Punkt steht ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung: Interpretin des Stückes
wird Clara Busemann sein, Tochter der Harfenistin des Weihnachtsoratoriums.
Sie ist Jungstudentin an der Musikhochschule Düsseldorf und hat zwischen
2005 und 2014 zahlreiche erste und zweite Preise bei "Jugend musiziert"
gewonnen. Darüber hinaus hat sie bereits Erfahrung in mehreren Ensembles und Orchestern gesammelt.

Zum Besuch dieses abwechslungsreichen und interessanten Konzertes sind alle
Interessierten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, am Ausgang ist
eine Kollekte für die anstehende Sanierung der Orgeln in St. Norbert und St.
Gottfried.

Das Konzert wird unterstützt vom Verein "Freunde und Förderer der
Kirchenmusik Lünen St. Marien e.V."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.