Investor stellt Bordell-Pläne für Lünen vor

Anzeige
An der Wethmarheide soll ein Bordell entstehen.
Die lautstarken Proteste liegen mittlerweile schon ein paar Jahre zurück und zwischendurch war es ruhiger geworden in Sachen "Bordell-Neubau" an der Wethmarheide. Jetzt wird das Thema wieder konkret. Am Freitagmittag will der Investor "Argon" seine Pläne für einen Bordell-Neubau an der Wethmarheide vorstellen.

Geplant war das Bordell bereits im Jahr 2008 mit 25 Arbeitsplätzen, das Gelände des Neubaus lag direkt neben einer Reithalle in einer Stichstraße. Anwohner und Bürger wehrten sich, sammelten Unterschriften. Eine Klage gegen die Stadt und die Baugenehmigung wurden zurückgezogen. Das neue Bordell sollte "Nachfolger" des zuvor abgerissenen Saunaclubs in der Parkstraße in Lünen sein. Entstehen sollte an der Wethmarheide ein zweigeschössiger Neubau mit etwa 470 Quadratmeter Fläche. Man darf gespannt sein, wie die Pläne des Investors sich geändert haben und wie diese aussehen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden. Folgen Sie dem Link unten und erfahren Sie die neuesten Einzelheiten zum geplanten Bordell.

Mehr zum Thema:
> Hier geht's zum Artikel über das Pressegespräch mit dem Bordell-Investor
> Bordell: Stadt weist den Bauantrag zurück
0
3 Kommentare
11.351
Hans Werner Wagner aus Lünen | 25.04.2013 | 20:58  
20
Sandra Uhlenbrock aus Lünen | 25.04.2013 | 22:55  
7
Sebastian Köhler aus Unna | 26.04.2013 | 01:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.